Kategorie-Archiv: Wissenswertes (FAQs & Infos)

Frosch Tutorial 2

FAQ: Parfüm und Kosmetik günstig in England und USA (Ausland) kaufen

Wir haben in letzter Zeit sehr häufig über Parfümangebote aus den USA und England geschrieben, da sich im Ausland schnell bis zu 50% und mehr auf die Preise von Douglas und Co sparen lassen. Selbst wenn noch Versandkosten hinzukommen. Da es zu dem Thema ein paar Fragen gab, versuchen wir diese mit diesem Artikel einmal grundsätzlich zu klären, denn man sollte schon ein paar Dinge beachten, damit aus den Schnäppchen keine teuren Reinfälle werden. Insgesamt ist die Bestellung bei den unten aufgeführten Shops (Direktlink Anbieter) jedoch ziemlich unproblematisch. Die meisten Punkte gelten daher nur der allgemeinen Information.

Die besten Parfüm-Schnäppchen veröffentlichen wir für euch immer in der Kategorie “Kosmetik und Parfüm“. Wer ansonsten ein wenig stöbern möchte, findet die Liste der verschiedenen Parfüm Onlineshops ganz unten im Artikel.

Frosch Tutorial 2

Die wichtigsten Dinge lassen sich in wenigen Sätzen zusammenfassen (siehe Best Practice Way), auch wenn die FAQ sich beim Schreiben fast zu einem Kompendium entwickelt hat. Wer mehr wissen und tiefer in die Materie einsteigen möchte, einfach nach dem ersten Punkt weiterlesen!

——————————————————————————————————————-

Allgemeine Informationen:

  1. Best Practice Way Einkauf
  2. Warum ist Parfüm im Ausland so günstig
  3. Fälschungen
  4. Tester
  5. Lieferzeit
  6. Versand und -kosten
  7. Zoll
  8. Rücksendung / Garantie / Gewährleistung / Defekte
  9. Bezahlung
  10. Wechselkurse
  11. Preise vergleichen
  12. Sprache
  13. Liste und Bewertung der Parfüm Shops
  14. Skurriles

——————————————————————————————————————-

1.  Best Practice Way Einkauf

Dieser kurze Absatz dient der Zusammenfassung. Alle anderen Punkte sind nur weiterführende Informationen und Erklärungen:

Bei Kauf von Parfüm im Ausland fällt kein Zoll an, da Parfüm und Duftwasser (Eau de Toilette) grundsätzlich zollfrei sind. Allerdings wird ab einem Einkaufswert von 26.30 Euro Einfuhrumsatzsteuer (Warenwert + Versand) fällig, wenn der Kauf außerhalb der europäischen Union getätigt wird – also beispielsweise in den USA. Alles unter 26.30€ ist somit steuerfrei, da der Zoll aus Bearbeitungsgründen / Aufwand nur Beträge ab 5 Euro einzieht. Dies kann man beispielsweise umgehen, indem man einfach mehrere Bestellungen durchführt und diese einzeln versendet werden.

Bei Einkäufen in der europäischen Union (beispielsweise England), wird die Einfuhrumsatzsteuer aufgrund des gemeinschaftlichen Zollgebiets und des europäischen Binnenmarktes nicht fällig, allerdings wird ggf. die MwSt. angepasst (Beispiel England 17.5% zu Deutschland 19%). Letzteres kommt allerdings recht selten vor, wenn das Verfahren nicht wie bei Amazon standardisiert ist.

In der Regel versenden alle Anbieter sehr schnell und als eine Art „internationale Warensendung“. Das heißt, man hat keine Möglichkeit, die Sendung anhand einer Nummer zu verfolgen.

Lieferzeiten können schon einmal länger dauern. Innerhalb von Europa zwischen 7-10 Tagen, bei internationalen Bestellungen 14-21 Tage, manchmal auch bis zu 6-8 Wochen. Dies sollte bei einer Bestellung berücksichtigt werden und meistens liegt das Problem dann beim deutschen Zoll und nicht bei der versendenden Firma.

Packstationen sind als Lieferadresse ungeeignet!

——————————————————————————————————————-

2.  Warum ist Parfüm im Ausland so günstig

Das hat mehrere Gründe: Zum einen liegen die Preise für Parfüm in Deutschland deutlich über dem internationalen Durchschnitt. Hinzu kommt, dass sich Douglas und viele andere Drogerieketten mit der Preisgestaltung sehr nahe an der unverbindlichen Preisempfehlung orientieren.

Hinzu kommt, dass wir Europäer (Euro Raum) momentan einen sehr günstigen Wechselkurs zum britischen Pfund und zum Dollar haben. Aus diesen beiden Konstellationen lassen sich bei den großen Online-Parfüm-Discountern in England und den USA wirklich tolle Schnäppchen machen.

——————————————————————————————————————-

3. Fälschungen

Fälschungen lassen sich bei den untenstehenden Shops so gut wie ausschließen. Bei allen Shops handelt es sich etablierte Unternehmen. Das Risiko ist daher auch nicht größer als bei einem Kauf im Ladengeschäft, auch wenn die Preise dies aus deutscher Sicht manchmal vermuten lassen. So mancher potenzielle Käufer ist dennoch abgeschreckt. Man muss sich jedoch vor Augen führen, dass die Händler sich nicht so lange gehalten und einen so großen Erfolg hätten, wenn von deren Seite Fälschungen in Umlauf gebracht würden. Ebenso ist „Mystery Shopping“ keine deutsche Erfindung und man kann wohl davon ausgehen, dass gerade die großen Parfüm-Discounter regelmäßig von den Herstellern überprüft werden.

Zu einigen Shops finden sich auch Bewertungen bei Bizrate und Epinions. Wir haben diese bei den Anbietern entsprechend verlinkt. 25.000 positive Bewertungen und mehr sprechen deutliche Worte.

——————————————————————————————————————-

4. Tester

Manchmal finden sich im Ausland auch Flakons, die mit „Tester“, „Unpackaged“ (Unverpackt) oder „No Lid“ (ohne Seriennummer) gekennzeichnet sind. Auch hierbei handelt es sich um keine Fälschungen. Der erste Begriff dürfte sich jedem erschließen und auch bei den beiden anderen Varianten handelt es sich in der Regel um „Tester“.

Insbesondere die großen Onlinehändler haben eine größere Anzahl dieser „Tester“ im Angebot. Das liegt auch mit daran, dass bei einer bestellten Anzahl X auch immer „Tester“ des selben Produktes mitgeliefert werden. Onlineshops haben in der Regel jedoch wenig Bedarf für „Tester“ und verkaufen diese ebenfalls – meist zu sehr attraktiven Preisen. Das ist man aus Deutschland nicht gewohnt, da die Hersteller hier ein Verkaufsverbot für „Tester“ erlassen haben, woran sich der deutsche Markt auch ziemlich restriktiv hält.

Solche „Tester“ kommen in der Regel in einer neutralen Kartonverpackung oder komplett ohne Verpackung (dann sehr gut in Luftpolsterfolie eingewickelt). Wir tendieren für den persönlichen Gebrauch häufig zu diesen „Testern“. 100ml Parfüm oder Eau de Toilette liegen preislich bei „Testern“ häufig bei dem eines herkömmlichen 50ml Flakons. Dies kann sich für den Konsumenten also durchaus lohnen und wenn der Duft dann im Bad steht, sieht auch keiner den Unterschied mehr. Im Gegenteil, man kann sich über einen günstigen Einkaufspreis freuen.

„Tester“ sind dabei absolut neu und identisch mit dem normalen Produkt. Sehr schön und umfangreich ist diese bei Bigsdicountfragrances (Direktlink: What is a Tester) erklärt. Der Anbieter versendet allerdings nicht mehr nach Deutschland!

——————————————————————————————————————-

5. Lieferzeit

Lieferungen dauern in der Regel zwischen 7-21 Tagen. Dies gilt natürlich nur, wenn mit der Bestellung alles glatt läuft!

Manchmal sind die Laufzeiten (insbesondere bei Sendungen aus den USA) deutlich länger. Hier kommen mehrere Faktoren zum Tragen: Zum einen dauert der internationale Versand länger, zum anderen kommt bei vielen Sendungen noch eine Zollbearbeitung (soweit nötig) hinzu. Selbst wenn kein Zoll anfällt, werden Sendungen manchmal kontrolliert. Wann die Sendung bei euch eintrifft, ist daher auch etwas vom jeweiligen Zollamt abhängig. Es kommt durchaus vor (wenn auch selten), dass Sendungen dann schon mal eine Laufzeit von 6-8 Wochen haben. Das sollte man bedenken, bevor man beim Händler reklamiert.

Unsere Sendungen aus den USA haben bisher immer eine Laufzeit von 9-28 Tagen gehabt. Lieferungen aus England sind teilweise schon nach 5 Tagen eingetroffen, im Mittel liegt die Lieferzeit hier aber auch zwischen 7-10 Tagen.

——————————————————————————————————————-

6. Versand und -kosten

Es ist unglaublich aber wahr, einige Händler versenden sogar international kostenlos (Achtung: Aktuell nicht mehr). Unserer Meinung nach ist das eine Mischkalkulation aus „hohem Durchsatz“, „günstigen Versandpreisen“ und „Marketinggag“. Dass dieses Angebot der Händler immer kostendeckend sein soll, ist kaum vorstellbar. Als Kunde freut einen der kostenlose Versand natürlich trotzdem.

100117 fragrancex free shipping

Versendet wird bei fast allen Händlern als „Air Mail Service“. Dabei handelt es sich um die Standard-Versendungsart und der Kunde muss dabei auf die Möglichkeit der Sendungsverfolgung (Tracking) verzichten. Das ist natürlich manchmal recht ärgerlich, insbesondere wenn die Lieferung eine lange Laufzeit hat und man nicht überprüfen kann, wo es hakt.

Bei dieser Versendungsart wird das Päckchen in der Regel durch den Postboten zugestellt. Es handelt sich dabei — im übertragenen Sinne — um so was wie eine internationale Warensendung (die vielen bekannte Büchersendung ist eine Variante davon). Man muss also wissen, dass die Sendung ggf. auch unbeaufsichtigt vor dem eigenen Briefkasten landen kann. Viele Postboten sind allerdings so freundlich und hinterlassen eine Benachrichtigung, so dass man die Sendung im nächsten Postamt oder beim Nachbarn abholen kann.

Das ist auch ganz sinnvoll, denn die Sendungen werden für den Zoll deklariert. Das heißt, auf den Päckchen steht (gilt nur für Sendungen aus den USA) der Inhalt und der Sendungswert in Dollar (siehe nachstehendes Bild). So kann der Zoll die Sendung schneller abfertigen. Wenn die Sendung dann natürlich unbeaufsichtigt vor dem Briefkasten liegt, ist es potenziellen Gaunern natürlich leicht gemacht, den Wert der Sendung einzuschätzen!

100117 Zoll Blatt

Vereinzelt wird auch per UPS oder Fedex versendet. Kommt allerdings bei der Standard-Versendungsart eher selten vor. Normalerweise nur, wenn man eine größere Bestellung tätigt (Format (bspw. Geschenkset) oder aber finanziell).

Bei Express-Bestellung wird meist per UPS / Fedex oder DHL geliefert. In dem Fall bekommt man auch eine Trackingnummer und kann die Sendung online verfolgen.

Hinweis: Paketstationen sind als Lieferadresse ungünstig! Insbesondere da es sich um keine DHL Lieferung handelt (sondern meist um die Post) und zum anderen ggf. auch mal ein anderer Anbieter (Fedex, etc.) als Logistiker fungiert.

——————————————————————————————————————-

7. Zoll

Hier muss man grundsätzlich unterscheiden zwischen Bestellungen in den USA und Bestellungen in England (Europa):

USA:

Es besteht keine Zollgefahr für Parfüm und Duftwasser (Eau de Toilette). Diese sind grundsätzlich zollfrei. Allerdings treibt der Zoll auch die Einfuhrumsatzsteuer (19%) ein. Die Einfuhrumsatzsteuer fällt ab 26.30 Euro Bestellwert (inkl. Versandkosten) an. Alles unter 26.30€ ist also steuerfrei, da der Zoll aus Bearbeitungsgründen / Aufwand nur Beträge ab 5 Euro einzieht.

100117 Zoll Blatt 2

Man sollte aber wissen, dass der Zoll die Währungen nur einmal im Monat aktualisiert! Das heißt, mit einer Bestellung am Monatsende, welche um die 26 Euro beträgt, kann man ggf. umrechnungstechnisch schon über dem vom Zoll festgelegten Währungskurs vom Monatsanfang liegen! Kommt allerdings eher selten vor, nur der Vollständigkeit halber erwähnt! Den amtlichen Zoll-Umrechnungskurs findet Ihr bei Bedarf hier.

Liegt eine Bestellung über dem Wert von 26.30 Euro, so wird wie folgt berechnet: (Bestellwert + Versandkosten) * 0,19 (Prozent) = zu zahlender ZOLL Betrag.

Selbstverständlich kann man auch bei Bestellungen über 26.30 Euro Glück haben. Wenn der Zoll die Einfuhrumsatzsteuer dann jedoch eintreibt, so geschieht dies entweder an der Haustüre durch den Postboten / die Paketfirma (meist in den größeren Städten) oder man erhält postalisch die Aufforderung, die Sendung im nächsten Zollamt abzuholen und dort die Einfuhrumsatzsteuer zu entrichten. Das geht recht einfach, da die Sendungen aus den USA in der Regel vom Versender deklariert werden und auf dem Paket der Inhalt (meist steht dort „Beauty Supplies“) und der Warenwert vermerkt sind (siehe auch Bild bei 6. Versand und -kosten).

Ab und an kommt es auch vor, das der Zoll eine Sendung öffnet. Also Konsument findet man dann in der Regel einen Hinweiszettel der deutschen Post im Päckchen (siehe nachfolgende Bilder. Zum lesen bitte anklicken)

100118 zoll Flyer 1

100118 zoll flyer 2

Zollfrei sind im Übrigen nur die obengenannten Artikel! Bei Aftershave und einigen Kosmetikprodukten werden beispielsweise schon wieder 6.5 Prozent Zoll fällig, sobald die Bestellung über 150 Euro liegt! Das alles kann jeder auf der Zollseite (Direktlink) nachlesen. Bitte nicht über die dort stehende Formulierung wundern! Es gilt, was wir geschrieben haben. Der Zoll hat teilweise etwas umständlich formuliert.

Clever ist es daher natürlich, wenn man seine Bestellung aus den USA splittet, um unter den 26.30 Euro zu bleiben. Dies ist bei einer kostenlosen Lieferung durch einige Händler in den USA auch kein Problem. In dem Fall sollte man jedoch zwischen den Bestellungen einige Tage Zeit vergehen lassen. Der Zoll ist nämlich berechtigt, mehrere Sendungen an eine Person kalkulationstechnisch zusammen zu fassen. So kann dann eben doch sehr schnell Einfuhrumsatzsteuer fällig werden. Allerdings ist der Sendungsdurchlauf beim Zoll so hoch, das die Wahrscheinlichkeit eher gering ist. Dumm ist nur, wenn man die Bestellung auf dem Zollamt abholen muss und der Zöllner einem auf einmal zwei Päckchen unter die Nase hält! Ihr wisst ja, Murphys Law! ;)

England:

Die Bestellung in England ist völlig unproblematisch, da grundsätzlich frei von  Zoll und Einfuhrumsatzsteuer. England gehört zur EU und damit zum gemeinschaftlichen Zollgebiet des europäischen Binnenmarktes. Dies kann jeder auf der Seite des Zolls (Direktlink) nachlesen.

Es gibt jedoch Ausnahmen: In England haben einige der Parfüm-Discounter ihren Firmensitz auf den Kanalinseln (Jersey). Die Kanalinseln sind dabei zwar englisches Hoheitsgebiet, aber eine Art Freihandelszone. Jersey gehört zwar zum gemeinschaftlichen Zollgebiet (und ist damit zollfrei), es fallen hier jedoch ab 26.30 Euro theoretisch wieder die vormals erwähnten 19% Einfuhrumsatzsteuer an.

100118 air mail

Erfahrungen zeigen jedoch, dass etwa 50-70 Prozent aller Sendungen den Käufer unbehelligt erreichen. Die Sendungen machen den Umweg über das englische Festland und scheinen beim Zoll aufgrund des europäischen Binnenmarktes nicht mit hoher Priorität kontrolliert zu werden. Man sollte sich allerdings nicht darauf verlassen.

Wir haben bei den Händlern vermerkt, welche aus Jersey versenden.

——————————————————————————————————————-

8. Rücksendung / Garantie / Gewährleistung / Defekte

Grundsätzlich gilt bei jeder Onlinebestellung das Recht des Landes, in dem man bestellt, auch wenn der Händler international versendet! In England gilt beispielsweise nur ein Widerspruchsrecht von sieben Tagen und nicht wie in Deutschland von vierzehn Tagen. Die einzelnen Bedingungen daher bitte immer beim jeweiligen Händler in den AGB nachlesen!

Bei einer defekten Lieferung hat sich im Übrigen herausgestellt, dass die Anbieter sehr kulant sind. FragranceX (siehe unten) schickt bei defekter Ware und Nachweis direkt eine Ersatzlieferung raus. Ebenso wenn falsche Ware geliefert wurde. Wir wissen auch von keinem Fall, wo die defekte oder falsche Ware zurückgeschickt werden sollte.

Auch der Support bei FragranceX antwortet auf Fragen sehr schnell, wir haben teilweise schon Antworten innerhalb von 20-30 Minuten erhalten.

——————————————————————————————————————-

9. Bezahlung

Die meisten Händler bieten die Zahlung per Kreditkarte oder Paypal an.

Bei Kreditkarten kommen vom Anbieter jeweils noch zwischen 0 und 1,7% Gebühr für den Auslandseinsatz hinzu. Bei Paypal ist dagegen der Wechselkurs meistens etwas schlechter als bei Zahlung mit der Kreditkarte.

Bei Zahlung per Kreditkarte kann es passieren, dass die Bank / Visa / Mastercard die Buchung ablehnt. Das hat mit dem Logiksystem der Kreditkartenanbieter zu tun. Visa und auch Mastercard blockieren die Buchung, wenn mit der Karte am selben Tag beispielsweise auch in Deutschland eingekauft wurde. Auch wenn beim Shopping Globalisierung herrscht, bei den Kreditkarten-Unternehmen noch lange nicht. Aus der Logik heraus sagt das System, dass man nicht an zwei oder auch drei Orten gleichzeitig sein kann. Dieses System gilt dem Missbrauchsschutz, also auch uns!

Das ändert allerdings nichts daran, dass es ärgerlich sein kann!

Mit einer Mastercard gab es bei uns noch nie Probleme, bei Visa dagegen schon öfter. Hier musste die Buchung jedes Mal zunächst legitimiert werden. Dies ist jedoch auch nur ein kurzer Anruf beim jeweiligen KK-Unternehmen, bzw. der Abteilung in der Bank.

Bei der DKB Bank lautet die Nummer für die VISA-Hotline beispielsweise: 0180-3123555

——————————————————————————————————————-

10. Wechselkurse

Eine Ersparnis beim Shoppen hängt immer auch stark mit den jeweils tagesgültigen Wechselkursen zusammen. Bei vielen Shops (soweit diese international versenden) kann bereits im Shopsystem auf Euro umgestellt werden und ermöglicht dem deutschen Kunden so eine schnelle Einschätzung des Kaufpreises. Wo dies nicht so ist, muss umgerechnet werden. Dies geht jedoch auch sehr einfach und schnell über Google:

Gibt man beispielsweise „30 GBP“ („30 USD“) in die Google Suchmaske ein, erhält man direkt den Umrechnungsbetrag von 33.94 Euro (20.89 Euro) ausgegeben. Wem das zu kompliziert ist, kann auch den Währungsrechner bei Yahoo (britische Pfund / US-Dollar) verwenden. Dort wird einem auch der jeweilige aktuelle Wechselkurs angezeigt.

——————————————————————————————————————-

11. Preise vergleichen

Selbstverständlich lohnt nicht jeder Kauf im Ausland. So sind häufig Parfüms von Hugo Boss (als Beispiel) in Deutschland im Sonderangebot günstiger zu bekommen. Auch Ralph Lauren ist im Ausland recht hochpreisig. Daher gilt es immer, vor einem Kauf die Preise zu vergleichen.

Hierzu bietet sich zum einen Douglas an. Dort finden sich häufig auch sehr blumige Beschreibungen der Düfte und Marken, die marketingtechnisch kaum zu überbieten sind. Douglas ist allerdings im deutschen Raum bei weitem nicht der günstigste Anbieter. Zum Vergleichen bieten sich daher außerdem Idealo und Google Shopping an.

Bedenkt beim Vergleichen immer, die Versandkosten und evtl. Einfuhrumsatzsteuer zu berücksichtigen. Ein Vergleich kann also wir folgt aussehen:

Beispiel 1:

Parfüm-Discounter Ausland: Parfüm 33.00€ + 2.00€ Versand + 19% EUSt = 41.65 Euro

Parfüm-Discounter Deutschland: Parfüm 53.00€ + 4.95€ Versand = 57.95 Euro

Beispiel 2:

Bei einem Anbieter, der kostenlos versendet, kann die Rechnung auch so aussehen:

Parfüm-Discounter Ausland: Parfüm 25.90€ + 0.00€ Versand = 25.90 Euro

Parfüm-Discounter Deutschland: Parfüm 42.00€ + 4.95€ Versand = 46.95 Euro

Da der Wert unter 26.30 Euro liegt, wird bei der Berechnung auch die Einfuhrumsatzstuer nicht berücksichtigt, da diese nicht anfällt!

——————————————————————————————————————-

12. Sprache

So verlockend die Preise auch sind, im Ausland sollte man nur dann bestellen, wenn man der englischen Sprache mächtig ist. Solange alles gut geht, ergibt sich normalerweise kein Problem. Problematisch wird es immer dann, wenn ein Einkauf mal aus dem Ruder läuft. Dann sollte man sich mit dem jeweiligen Händler klar und deutlich verständigen können. So würden wir beispielsweise nie in Frankreich bestellen, obwohl es dort einige sehr interessante Shops gibt. Grundsätzlich muss das natürlich jeder mit sich selber ausmachen!

——————————————————————————————————————-

13. Liste und Bewertung der Parfüm Shops

Folgende Anbieter versenden nach Deutschland und können empfohlen werden. Es lohnt sich im Übrigen nicht nur, die Preise der Anbieter mit Deutschland zu vergleichen, sondern auch unter den Anbietern einen Vergleich anzustellen:

FragranceX
Ort: USA
Zollgefahr (Einfuhrumsatzsteuer): Ja, ab 26.30 Euro
Versandkosten: Weltweit kostenlose Lieferung (Gutschein: FREE)

  • Gutschein wird aktuell im letzten Schritt nicht mehr berücksichtigt. Versand liegt momentan bei etwa 14-18 Dollar!!

Gutscheine: Gibt es, sind jedoch nicht mit FREE kombinierbar!

Shopbewertungen:
Bizrate.com: SEHR GUT bei über 25.000 Bewertungen
Epinions.com: 4.5 von 5 Sternen bei 1500 Bewertungen

———————————–

Fragrancedirect
Ort: England
Zollgefahr (Einfuhrumsatzsteuer): NEIN
Versandkosten: £2.49 und £1.99 für jeden weiteren Artikel
Gutscheine: 5% Rabatt mit Code 117

———————————–

Cheapsmells
Ort: England (Jersey)
Zollgefahr (Einfuhrumsatzsteuer): Ja, ab 26.30 Euro
Versandkosten: 3,5 Euro und mehr (nach Gewicht)
Gutscheine: aktuell keine

———————————–

Feelunique
Ort: England (Jersey)
Zollgefahr (Einfuhrumsatzsteuer): Ja, ab 26.30 Euro
Versandkosten: Weltweit kostenlose Lieferung
Gutscheine: aktuell keine

———————————–

Fragrancenet
Ort: USA
Zollgefahr (Einfuhrumsatzsteuer): Ja, ab 26.30 Euro
Versandkosten: 7 Euro ein Artikel, 9.80 Euro zwei Artikel, …
Gutscheine: aktuell keine

Shopbewertungen:
Bizrate.com: SEHR GUT bei über 150.000 Bewertungen

———————————–

Beautyencounter
Ort: USA
Zollgefahr (Einfuhrumsatzsteuer): Ja, ab 26.30 Euro
Versandkosten: $22.95 + $3.00 pro weiteren Artikel (ab 100$ kostenlos)
Gutscheine: aktuell keine
——————————————————————————————————————-

14. Skurriles

Vor einigen Tagen habe wir gelesen, dass bei einem der größeren amerikanischen Anbieter (FragranceX) angeblich Fälschungen aus Jamaica verschickt würden. Das ist natürlich Quatsch. FragranceX ist jedoch im Stadtteil Jamaica (Queens), New York ansässig. Dies steht auch so auf dem Päckchen, entsprechend mit NY abgekürzt.

Letztes Update: 15. Dezember 2011

Grenouille et question

FAQ: Garantie und Gewährleistung – Wo ist der Unterschied, was sollte ich wissen?

Was ist Garantie und was ist Gewährleistung? Oft verwechseln Konsumenten die Begrifflichkeiten Garantie und Gewährleistung, was wir auch bereits mehrfach aus den Kommentaren entnehmen konnten. Wir versuchen euch mit dem nachfolgenden Beitrag die Unterschiede einmal möglichst einfach zu erklären und geben euch Hinweise, worauf ihr achten solltet.

Wo ist da aber nun der Unterschied?

Zusammengefasst: Bei der Garantie handelt es sich immer um eine freiwillige Leistung eines Herstellers, bei der Gewährleistung um eine gesetzliche Verpflichtung des Verkäufers gegenüber dem Kunden.

Garantie:

Garantie ist eine freiwillige vertragliche Leistung der Hersteller. Das bedeutet, der Hersteller ist davon überzeugt, dass sein Produkt einen gewissen Zeitraum ohne Probleme funktioniert und garantiert dies dem Kunden beim Kauf eines neuen Produktes. Die Garantie kann der Hersteller dabei im Wortlaut und Umfang auch verhältnismäßig frei bestimmen. Das heißt, jeder Hersteller kann für sich selber festlegen, welche Dauer und welchen Umfang die Garantie für sein Produkt haben soll.

Was bedeutet das:

So kann ein Automobilhersteller beispielsweise eine Garantie von einem Jahr auf alle technischen Bauteile geben und gleichzeitig eine von 10 Jahre auf Durchrostung. Gleichzeitig dabei aber Baugruppen und Teile (bspw. Verschleißteile wie Bremsen und Reifen) von der Garantie ausschließen. Ähnlich ist dies auch bei anderen technischen Produkten.

So sind an bei DVD-Playern, Fernsehern, Handys und vielen anderen Produkten in der Regel Überspannungen, unsachgemäße Nutzung und Feuchtigkeitsschäden in den Garantiebedingungen ausgeschlossen, ebenso Verschleisteile (Akkus bei Handys, etc.).

Ebenso kann die Handhabung und Abwicklung der Herstellergarantie völlig unterschiedlich sein. So tauscht der eine Hersteller ein Produkt beispielsweise einfach aus, ein anderer verlangt das Einsenden des Produktes zur Reparatur und wieder ein anderer schickt einen Techniker (meist bei Großgeräten, wie Kühlschränken, Waschmaschinen, …) zu euch.

Mögliche Stolperfallen der Garantie:

Hierbei können euch als Kunden auch Kosten entstehen, denn eine Garantie ist nicht zwangsläufig ein kostenloser Service. Manche Hersteller legen beispielsweise fest, dass die bei einer Reparatur anfallende Arbeitszeit zu Lasten des Kunden geht, da sich die Garantie nur auf die Bauteile des Produktes bezieht, nicht aber auf den Austausch.

Darüber kann man sich als Kunde im Reklamationsfall sicherlich aufregen, man muss jedoch immer im Hinterkopf behalten, dass der Hersteller bis auf wenige Vorgaben völlig frei in der Gestaltung der Garantiebedingungen ist. Die jeweils gültigen Garantiebedingungen legt der Hersteller dem Produkt in der Regel bei. Außerdem kann man auf den Webseiten vieler Hersteller diese Bedingungen auch schon vor einem Kauf nachlesen (macht nur kaum jemand).

Eigentlich macht das sogar durchaus Sinn. Insbesondere, da zwischenzeitlich viele Hersteller nur noch dann eine Garantie gewähren, wenn das neu gekaufte Produkt ganz offiziell durch den Käufer registriert wird. Normalerweise ist dies über die Webpräsenz des Herstellers möglich oder ganz klassisch auf dem Postweg. Hierzu liegen dem Produkt meist Postkarten (orange, grün, gelb) bei, die allerdings gerne achtlos übersehen und entsorgt werden. Das kann euch als Käufer später durchaus teuer zu stehen kommen.

Kaufbelege aufbewahren:

Ebenso ist die Herstellergarantie häufig nur dann gültig, wenn der Kunde den Kassenbon oder die Rechnung vorlegen kann. Es macht daher Sinn, diese im Haushalt an einer zentralen Stelle zu sammeln, so dass man diese im Fall auch zur Hand hat. Hat man diese nämlich nicht mehr, so ist man voll auf die Kulanz des jeweiligen Herstellers angewiesen. Beispielsweise das dieser anhand der Seriennummer nachschaut wann das Produkt gebaut wurde und ob sich dieses noch innerhalb der Garantiezeit befindet.

Ansprechpartner:

Der Ansprechpartner im Garantiefall ist grundsätzlich immer der Hersteller. In der Regel hilft jedoch auch der Händler gerne weiter, ist hierzu allerdings nicht verpflichtet. Die gültigen Telefonnummer für eine Reklamation finden sich normalerweise in den Garantiebedingungen und sollte man diese nicht mehr besitzen, meist auch auf der Webpräsenz des Herstellers.

Garantie nur für Erstkäufer:

Wie bereits geschrieben, kann der Hersteller seine Garantiebedingungen recht frei formulieren. So gehört bei vielen Herstellern zwischenzeitlich zu den Bedingungen, dass die Herstellergarantie ausschließlich für den Erstkäufer gilt. Verkauft der erste Käufer das Produkt also bereits nach 7 Monaten weiter (bspw. über eBay) so, hat der nachfolgende Käufer häufig keinerlei Garantieansprüche gegenüber dem Hersteller, selbst wenn der Hersteller eine Garantie von 12 Monaten auf das Produkt gibt.

Garantie, noch einmal zusammengefasst:

Da es sich bei der Garantie immer um eine freiwillige Leistung handelt, ist diese nicht gesetzlich vorgeschrieben. Das bedeutet, der Hersteller ist nicht verpflichtet dem Kunden überhaupt eine Garantie auf sein Produkt zu geben und kann die Bedingungen für eine Garantie weitgehendstes auch selber festlegen. Genau für diesen Fall hat der Gesetzgeber daher auch die Gewährleistung geschaffen.

Gewährleistung:

Gewährleistung ist in Deutschland gesetzlich geregelt und vorgeschrieben. Der gesetzlich festgelegte Gewährleistungszeitraum beträgt in Deutschland bei Neuware 2 Jahre und umfasst alle Mängel, die zum Kaufzeitpunkt schon vorlagen. Der Gewährleistungszeitraum beginnt mit dem Tag, an dem der Käufer die Kaufsache erhalten hat. Dies ist insbesondere wichtig beim Versendungskauf (Online Shopping), da sich hier ggf. Kaufdatum (Rechnungsdatum) und erhalt der Ware (Übergabe durch Postboten an der Haustüre) unterscheiden. Der Gefahrenübergagng ist in dem Fall nicht an der Haustüre, sondern bei Übergabe des Verkäufers an das Versandunternehmen, auch wenn ein gewerblicher Käufer immer das Versandrisiko trägt (beim Privat / Privat liegt das Versandrisiko übrigens beim Käufer).

Bei der Gewährleistung findet allerdings bereits nach 6 Monaten eine Beweislastumkehr statt. Was bedeutet dies für euch als Käufer? In den ersten 6 Monaten geht der Gesetzgeber grundsätzlich davon aus, dass der Mangel am Produkt beim Kauf schon vorlag. Will der Händler euch keine Gewährleistung gewähren, so muss er euch beweisen, dass der Defekt bei Kauf noch nicht vorgelegen hat und von euch als Käufer verursacht wurde. In der Regel kann dies der Händler nicht, außer bei ganz offensichtlichen Defekten (Handy in den Pool gefallen, offensichtlich Gewalteinwirkung, etc.). In diesen 6 Monaten wird das gekaufte Produkt daher in der Regel durch den Händler ersetzt oder repariert.

Nach diesen ersten 6 Monaten ab Kauf findet die bereits erwähnte Beweisumkehr statt und dann sieht es grundlegend anderes aus! In den nachfolgenden 1,5 Jahren der Gewährleistung müsst ihr als Käufer beweisen, dass der Defekt schon bei Kauf vorlag. Dies dürfte euch als Käufer genauso schwer fallen, wie dem Händler in den ersten 6 Monaten.

Effektiv bedeutet dies, die Gewährleistung bringt euch als Käufer nur in den ersten 6 Monaten ab Kauf wirklich etwas. Anschließend seid ihr auf die Kulanz des Händlers oder die freiwillige Garantieleistung des Herstellers angewiesen.

Bauteil bei der Garantie ausgeschlossen, was ist bei Gewährleistung?

Bleiben wir bei dem Beispiel Auto. Hat der Hersteller Verschleißteile beispielsweise in den Garantiebedingungen ausgeschlossen, so hat dies keinen Einfluss auf die Gewährleistung. Löst sich beispielsweise ein Bremsbelag von der Grundplatte, so stellt dies einen Mangel am Produkt dar. Innerhalb der ersten 6 Monate seid ihr durch die Gewährleistung auf der sicheren Seite, unabhängig von den Garantiebedingungen. Übrigens: Entstehen durch den Mangel weitere nachweisliche Schäden am Auto (Bremssattel, Bremsscheibe, Unfall, …) so sind diese ebenfalls durch die Gewährleistung abgedeckt.

Fahrt ihr dagegen den Bremsbelag so weit runter, das dieser aufgrund von Abnutzung / Verschleiß getauscht werden muss, so stellt dies dagegen keinen Mangel am Produkt dar und ist nicht durch die Gewährleistung abgedeckt.

Wird ein Produkte im Rahmen der Gewährleistung repariert, braucht ihr als Käufer auch keinerlei Kosten übernehmen, auch wenn dies ggf. in den Bedingungen der Herstellergarantie (bspw. Arbeitszeit) anders formuliert wurde.

Ihr müsst allerdings daran denken, bezüglich der Gewährleistung ist zunächst der Händler euer Ansprechpartner und nicht der Hersteller. Wendet ihr euch bezüglich der Abwicklung (also in den ersten 6 Monaten) direkt an den Hersteller und erhaltet eine Rechnung (bspw. Arbeitszeit), so könnt ihr euch diesen Betrag nicht ohne weiteres vom Händler zurückholen, da ihr diesem keine Nachbesserung ermöglicht habt.

Tauschen oder reparieren?

Muss der Händler ein defektes Produkt währen der Gewährleistungszeit tauschen oder darf dieses auch repariert werden? Grundsätzlich hat der Händler das Recht nachzubessern, der Käufer hat also kein automatisches Recht auf ein neues Produkt. Häufig agiert ein Händler allerdings nach Gesichtspunkten der Verhältnismäßigkeit.

So werden insbesondere günstige oder schwer instandsetzbare Güter in der Regel durch ein neues Produkt ersetzt. So macht es beispielsweise auch Sinn, einen geklebten Sportschuh nicht nachzubessern, sondern auszutauschen. Im Gegensatz macht es keinen Sinn, bei einem defekten Kofferraumschloss direkt das komplette Auto auszutauschen.

Sonderfall Kauf von Privat, Gebrauchtware, B-Ware:

Kurz und knapp ohne näher darauf einzugehen. Auch beim Verkauf von B-Ware und Gebrauchtware muss der Händler laut Gesetzgeber eine Gewährleistung von 2 Jahren geben. Diese kann der Händler allerdings auf 12 Monate verkürzen, wenn er den Käufer hierauf hinweist.

Auch beim Verkauf von Ware zwischen Privatpersonen gibt es die Gewährleistung (1 Jahr). Verkauft ihr als Privatpersonen etwas, so könnt ihr Gewährleistung allerdings komplett ausschließen, wenn ihr den Käufer hierauf vorab hinweist (ihr kennt diesen netten kleinen Passus sicherlich von eBay). Wichtig dabei: Der Gegenstand muss natürlich der Beschreibung entsprechen. Ihr könnt natürlich nicht einen kaputten Gegenstand als einwandfrei verkaufen oder einen Mangel verschweigen und gleichzeitig die Gewährleistung ausschließen.

Gewährleistung, noch einmal zusammengefasst:

Gewährleistung ist gesetzlich geregelt. Nach 6 Monaten die erwähnte Beweislastumkehr und euch daher in der Regel nur in den ersten 6 Monaten nützlich.

Fazit Garantie / Gewährleistung:

Fassen wir nochmal zusammen. Garantie muss euch kein Hersteller geben, Gewährleistung habt ihr dagegen 2 Jahre. Diese bringt euch allerdings in der Regel nur 6 Monate weit, sollte das Produkt den Dienst quittieren. Im Anschluss seid ihr auf die Kulanz des Händlers oder die Garantie des Herstellers anwiesen.

Wenn es hart auf hart kommt: Gibt der Hersteller keine Garantie und ist der Händler nach Ablauf der ersten 6 Monate nicht kulant, könnt ihr das Produkt in der Regel entsorgen oder müsst die Kosten für die Instandsetzung selber tragen.

Best Practice Way

In den ersten 6 Monaten also bevorzugt an den Händler wenden, bei dem das Gerät erworben wurde. Im Anschluss an den Hersteller, wenn dieser eine Garantie für das Produkt anbietet.

Wissenswertes zum Thema:

Habe ich das Recht auf Geld zurück?

Jein, der Händler / Hersteller muss ein defektes Produkt im Falle eines Mangels oder Defekts nicht auf Wunsch des Käufers zurücknehmen (Rücktritt des Käufers vom Kauf) und den Kaufpreis zurückzahlen. Der Händler und auch der Hersteller (gilt bei Gewährleistung / Garantie) kann grundsätzlich zwei Mal versuchen nachzubessern und versuchen das Produkt zu reparieren. Tritt der Mangel dann allerdings ein weiteres Mal auf, kann der Käufer normalerweise vom Kauf zurück treten und den Kaufbetrag zurück fordern.

Hier können allerdings ggf. Nutzungsvorteile des Käufers angerechnet werden. Beispielsweise bei Rücktritt vom einem Autokauf 0,4-0,5 % des Kaufpreises pro zurückgelegte 1.000 Kilometer Laufleistung.

Garantie- / Gewährleistungsfall und wenn man keine Rechnung mehr hat

In der Regel hat muss der Kunde im Fall der Garantie oder Gewährleistung einen Kaufbeleg vorlegen. Kann er dies nicht, so hat der Kunde in der Regel ein Problem. Es macht daher Sinn – wie bereits unter Garantie angeregt – Kaufbelege und Rechnungen an einer zentralen Stelle im Haushalt zu sammeln.

Habt ihr das Produkt online erworben, so solltet ihr allerdings einmal schauen, ob ihr nicht über euer Benutzerkonto beim jeweiligen Händler noch an einen Beleg kommt. So kann man beispielsweise bei Amazon auch Jahre nach dem Kauf noch Belege einsehen und notfalls ausdrucken. Ebenso hat derjenige Glück, der seine Emails archiviert, denn häufig erhält man auf elektronischem Wege eine Rechnungskopie, welche häufig ebenfalls anerkannt wird.

Einige Hersteller sind jedoch auch so Kulant und entschlüsseln anhand der Seriennummern das Produktionsdatum. Liegt dieses innerhalb der Garantiezeit, so wird die Reklamation eventuell anerkannt. Dies stellt jedoch nur ein Entgegenkommen des jeweiligen Herstellers dar und nützt euch auch nichts, wenn das Produkt bereits vor dem Kauf längere Zeit auf Halde gelegen hat.

Geräte ohne Gewährleistung / Garantie reparieren lassen

Ist die Gewährleistung abgelaufen oder gibt es keine Garantie des Herstellers, muss man nicht direkt verzweifeln und ein neues Produkt kaufen. Bei Kleingeräten bieten viele Hersteller bspw. sogenannte Reparatur- oder Austauschpauschalen an, was viele Käufer nicht wissen. Viele Händler informieren auch nicht über die Pauschalen der Hersteller und dieser ist selbstverständlich – wie auch der Händler – durchaus am Verkauf eines neuen Produktes interessiert. Ob sich die Reparaturpauschale gegenüber dem Neukauf lohnt, muss man entsprechend beim jeweiligen Hersteller in Erfahrung bringen.

Für größere Geräte wie Waschmaschinen oder Computer finden sich dagegen viele Unternehmen, die ein defektes Gerät durchaus günstig wieder instandsetzen. Bei „weißer Ware“, „Kühlschränken“ oder „Herden“ sollte man bevorzugt den örtlichen Fachhändler mit Werkstatt ansprechen und nicht auf „gut Glück“ eine Nummer aus den gelben Seiten wählen. Hier landet man – wie bei Schlüsseldiensten – sonst ggf. bei Abzockern mit teuren Stundensätzen und noch teureren Anfahrtskosten.

Für Computer und insbesondere Notebooks bietet sich Google mit dem Suchbegriff „Notebook- oder PC – Doktor“ + PLZ an.

Links:

Musterbriefe bei der Verbraucherzentrale

Hinweis:

Wir haben versucht, das Thema für euch gewissenhaft zu recherchieren. Der Text stellt jedoch keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte sich ein Fehler eingeschlichen haben, bitte melden, wir ergänzen oder ändern den Text dann entsprechend. Der Text behandelt Deutschland. In anderen Ländern (Österreich, Schweiz, etc.) gilt ggf. anderes Recht. Auf Sonderfälle, Verjährung und Sachmängelhaftung sind wir nicht eingegangen. Der Text basiert auf dem Zeitpunkt der Erstellung, dem 30.09.2010.

100912 amazon

FAQ: Wie findet man Schnäppchen bei Amazon?

Wie findet man Schnäppchen bei Amazon? Eigentlich kann jeder bei Amazon Schnäppchen entdecken, der sich ein wenig auskennt. Wir haben für euch daher mal ein paar wissenswerte Dinge sowie Tipps und Tricks zusammengestellt:

100125 am logo

Inhalt

  1. Verkaufsranglisten bei Amazon
  2. Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch
  3. Danke Widerrufsrecht: Amazon Warehousedeals (Resterampe)
  4. Sparaktionen
  5. Sonderangebote und Restposten
  6. Preisfehler und Auszeichnungspannen
  7. Amazon Outlet Store (Beta Phase)
  8. Versandkosten sparen
  9. Fazit

——————————————————————————————————————-—————————————-—

1) Verkaufsranglisten bei Amazon

Ein guter Indikator für Schnäppchen sind bei Amazon die Gewinner- / Verliererlisten (Direktlink Übersicht). Das bedeutet, Amazon bietet für alle Kategorien eine Verkaufsrangliste an, die regelmäßig aktualisiert wird. Der Aufstieg von Artikeln wird dabei in Prozent (Zuwachs) angegeben, ebenso wird die vorherige Platzierung angezeigt. Die Rangliste bezieht sich dabei immer auf die Anzahl der Bestellungen in den letzten 24 Stunden und zeigt einem so die größten Verkaufsschlager.

100205 aufsteiger des tages

Nur weil ein Produkt in der Kategorie nach oben geschnellt ist, handelt es sich jedoch noch nicht unbedingt um ein Schnäppchen. Es ist ausschließlich ein Indikator, denn bei Amazon ändern sich die Preise fast stündlich! So kann ein Artikel inzwischen ausverkauft und durch den gleichen Artikel eines Marketplace-Händlers ersetzt worden sein. Ebenso kann Amazon zwischenzeitlich einen Preisfehler erkannt und behoben haben. Auf die Positionierung in der Rangliste hat dies für das Produkt jedoch zunächst keinen Einfluss.

Sucht man Artikel in einer bestimmten Kategorie, so hat es sich daher bewährt, ruhig mehrere Seiten zu blättern. So finden sich in der Regel auch Schnäppchen, die noch nicht „auffällig“ unter den Top 10 platziert sind. Schnäppchen haben nämlich eine Eigendynamik. Das bedeutet, Schnäppchen sprechen sich sehr schnell herum. Sowohl in Foren, Blogs, per Mail, Twitter oder ganz banal per Telefon und Mund zu Mund Propaganda. Je besser ein Schnäppchen, umso schneller und umso häufiger wird es auch bestellt.

Es gibt die folgenden Kategorien:

Auto & Motorrad /Bücher / Bürobedarf & Schreibwaren / Baby / Baumarkt / Bekleidung / Beleuchtung / Computer & Zubehör / DVD & Blu-ray / Drogerie & Bad / Elektronik / Englische Bücher / Games / Garten / Küche & Haushalt / Kamera & Foto / MP3-Downloads / Musik / Parfümerie & Kosmetik / Schmuck / Schuhe & Handtaschen / Software / Spielzeug / Sport & Freizeit / Uhren / VHS / Zeitschriften

Glaubt man ein Schnäppchen gefunden zu haben, sollte man den Preis dennoch immer noch einmal kurz überprüfen. Hierzu bieten sich Idealo und Google Shopping an, wie auch alle anderen Preisvergleiche.

——————————————————————————————————————-—————————————-—

2) Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Hat man bereits ein interessantes Angebot im Auge, lohnt es sich fast immer auch noch ein wenig in dem „Laufband“ zu blättern, das sich quer über den gesamten Bildschirm zieht und von Amazon mit „Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch“ betitelt wird.

100205 kunden kauften auch

Hier finden sich reglmäßig ebenfalls Artikel mit interessanten Preisen. Uns ist so häufig ein noch besserer Preis für einen vergleichbaren Artikel ins Auge gefallen, als der, den wir gerade betrachtet haben.

Ebenso wird man so auf günstige Artikel derselben Kategorie aufmerksam. So hatten wir bei dem Beispiel (siehe Bild) ein Dosenset von Lock&Lock im Fokus und sind dann auf das ebenfalls sehr günstige Set von EMSA in gleicher Qualität gestoßen.

——————————————————————————————————————-—————————————-—

3) Danke Widerrufsrecht: Amazon Warehousedeals (Resterampe)

So wie das Widerrufsrecht für Verbraucher eigentlich nur Vorteile hat, so hat es für den Händler natürlich immense Nachteile. So kann jeder Kunde die Ware innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücksenden und erhält den Kaufpreis zurück. Bei einem Händler mit der Größe Amazons bedeutet dies natürlich einen entsprechend hohe Anzahl an Rücksendungen, die häufig nicht mehr als Neu verkauft werden können. Sei es, das die Ware ausgepackt und getestet wurde oder die Verpackungen auf dem Transportweg gelitten haben.

100205 logo warehousedeals

Diese Warenbestände verkauft Amazon zu teilweise sehr stark reduzierten Preisen (bis zu 50 Prozent) über die Seite „Warehousedeals“, früher bekannt unter dem Namen „Resterampe“. Das Prinzip ist jedoch dasselbe, nur der Name und Aktionsseite wurde etwas aufpoliert.

100204 amazon warehouse

Natürlich kann es bei diesen Produkte vorkommen, das schon mal kleinere Kratzer und Macken vorhanden sind. Unserer Erfahrungen mit den Produkten aus dem „Warehousedeal“ sind jedoch sehr gut und man geht als Verbraucher auch kein Risiko ein.

Die Ware kann genauso wieder zurückgeschickt werden, als hätte man ein Neuprodukt (also ein vorher noch nicht versendetes Produkt) geordert. Das Widerrufsrecht gilt beim Kauf über „Warehousedeals“ selbstverständlich genauso und auch Versandkosten fallen ab 20 Euro nicht mehr an!

Die Artikel finden sich übrigens nicht nur auf der Seite des Warehouseseals, sondern immer auch direkt beim Artikel unter „neu“ oder „gebraucht“ (siehe Bild). Die Artikel werden in dem Fall vom Anbieter “Warehousedeals / Amazon” angeboten.

100204 warehousedeals

——————————————————————————————————————-—————————————-—

4) Sparaktionen

Amazon startet in unregelmäßigen Abständen Sparkationen. Dabei handelt es sich um Rabattaktion in Form von “Kaufe 3, Zahle 2“ oder “Bundles” (Fernseher + Blu-Ray Player oder Konsole + Spiele), die stakt rabattiert angeboten werden. Diese werden von Amazon leider bis auf die gängigen DVD und Blu-Ray-Aktionen nicht übermäßig beworben.

Entweder findet man den Hinweis auf eine Sparaktion in der jeweiligen Produktkategorie unter Sonderangebote (immer ganz oben rechts in der Menüleiste, siehe Bild)…

100205 sonderangebote

…oder aber als kleingedruckten Hinweis in der jeweiligen Artikelbeschreibung. In der Regel findet sich dann unter dem Preis der Hinweis, dass es für das Produkt aktuell ein Sonderangebot gibt (siehe Bild).

100204 amazon sonderangebot 1

Dieses Sonderangebot wird dann nachstehend unter „Hinweise und Aktionen“ näher beschrieben (siehe Bild).

100204 amazon sonderangebot 2

Wir weisen auf  unserer Seite immer in der Kategorie Sparaktion (Direktlink) darauf hin, wenn uns eine Aktion auffällt oder ihr uns darauf aufmerksam macht.

——————————————————————————————————————-—————————————-—

5) Sonderangebote und Restposten

Amazon hat auch für Sonderangebote und Restposten eine eigene Aktionsseite (Direktlink). Hier finden sich jede Woche neue reduzierte Topseller, Sonderangebote und Restposten.

100205 sonderangebote + restposten

Allerdings beziehen sich die Rabatte in dieser Kategorie häufig auf die unverbindlichen Preisempfehlungen. Man sollte aufgrund der hohen roten Prozentangaben daher nicht direkt in einen Kaufrausch verfallen, sondern auch hier ganz nüchtern zunächst die Preise über Idealo, Google Shopping oder eine andere Preissuchmaschine gegenprüfen.

——————————————————————————————————————-—————————————-—

6) Preisfehler und Auszeichnungspannen

Aufgrund der zig tausender Artikeln kommt es bei Amazon auch häufig mal zu Preisfehlern, von denen die Kunden profitieren können. Amazon ist zwar (entgegen der weitläufigen Meinung) nicht verpflichtet zum falschen Preis zu liefern, ist aufgrund seiner Größe und des entsprechenden Umsatzes häufig so kulant und liefert dennoch. Dabei ist es sicherlich aber abhängig, wie viel Bestellungen zum jeweiligen Produkt eingegangen sind und wie gravierend sich der Preisfehler darstellte.

100204 Preisfehler amazon

Beispiel 1: So gab es vor einiger Zeit einmal 1TB Festplatten zu 1.78 Euro Kaufpreis. Diese Bestellungen wurden von Amazon kategorisch storniert. Hier wurden teilweise noch nicht einmal Storno Mails verschickt, da der Fehler wohl mehr wie offensichtlich war.

Beispiel 2: Ein Notebook wurde für 253 Euro angeboten, der Preis lag damit 30 Prozent unter dem aktuell marktüblichen Bestpreis. Amazon hat die Bestellungen ausgeliefert.

Sieht man also einen Preisfehler nach Art des Beispiel 1, so kann man versuchen den Artikel per „Express-Lieferung“ zu bestellen. Aufgrund des priorisierten Schnellversandes werden solche Preisfehler dann auch schon das eine oder andere Mal an einige wenige Kunden ausgeliefert.

Amazon schreibt jedoch explizit in die Bestellbestätigung, das erst mit dem Versenden der Ware ein Kaufvertrag zustande kommt. Das heißt: Wird das Produkt wirklich geliefert, so hat Amazon bezüglich des Kaufvertrages eine Willenserklärung abgegeben und kann den Kauf nicht mehr rückgängig machen oder den Preis nachträglich anpassen. In dem Fall heißt es: Herzlichen Glückwunsch zum Schnäppchen! ;)

Das Problem bei Beispielen der ersten Art ist jedoch, das einige direkt „gierig“ werden und den entsprechenden Artikel direkt 20 Mal bestellen. Dahinter steckt dann meistens auch eine Gewinnabsicht durch den Weiterverkauf bei eBay. Die Software von Amazon ist in dem Moment so intelligent und schaltet Artikel automatisch auf „ausverkauft“ oder “nicht lieferbar“, wenn die Bestellmenge überdurchschnittlich schnell ansteigt. Ein Administrator kontrolliert den Artikel dann und storniert ggf. die Bestellungen entsprechend. Würde jeder Kunde mit einem Exemplar zufrieden sein, würden wahrscheinlich weit mehr Käufer in den Genuss des Preisfehler-Schnäppchens kommen, da der Zeitraum größer wäre, bis dieser im System korriegiert würde. Meistens erhält man so jedoch eine Mail mit dem Wordlaut:

100205 mail storno amazon

Preisfehler kann man auch sehr gut anhand der Verkaufsranglisten (siehe Punkt 1) identifizieren.

——————————————————————————————————————-—————————————-—

7) Amazon Outlet Store (Beta Phase)

Neben Sonderangeboten und Restposten betreibt Amazon inzwischen auch einen eigenen Online-Outlet-Store (Direktlink). Der Unterschied zum Aktionsseite „Sonderangebote und Restposten“ liegt wohl darin, dass im Outet-Store ausschließlich Modeartikel und Accessoires angeboten werden. Die dortigen Artikel sich jedoch auch auf der anderen Aktionsseite gelistet.

100205 amazon outlet store beta

Die Modeartikel sind in den Kategorien jedoch sehr übersichtlich sortiert und aufbereitet, so dass sich recht sehr schnell nette Schnäppchen ausmachen lassen. Viele Artikel werden allerdings von Marketplace-Händlern angeboten, so dass im Outlet Store häufig Versandkosten anfallen.

——————————————————————————————————————-—————————————-—

8) Versandkosten sparen

Für alle Bestellungen unter 20 Euro fällt bei Amazon eine Versandkostenpauschale von 3 Euro an. Ausgenommen sind Bücher und Blu-Rays. In einigen Kategorien kann man jedoch die Versandkosten auf ungefähr einen 1 Euro reduzieren, wenn man einen kleinen Trick anwendet. Siehe dazu unseren Artikel Trick: Wie spare ich bei Amazon Versandkosten?.

——————————————————————————————————————-—————————————-—

9) Fazit

Amazon bietet weit mehr Möglichkeiten für Schnäppchen, als viele andere Onlinehändler. Das liegt aber auch daran, das Amazon inzwischen einfach der weltgrößte Einzelhändler ist und inzwischen wirklich fast alles verkauft. Man findet von Kondomen über Bekleidung, Sportgeräte und Elektronik einfach alles. Man muss an die Suche jedoch immer ganz nüchtern herangehen und auch bei einem vermeintlichen Schnäppchen immer noch einmal die Preise kontrollieren.

Bleibt abschließend die Bitte, entdeckt ihr ein tolles Angebot, so teilt uns dies auch mit. So haben auch andere Leser die Chance auf ein Schnäppchen. Nutzt dazu bitte unser Formular: Schnäppchen / Angebot melden.

——————————————————————————————————————-—————————————-—

Letztes Update vom 27.08.2010

Grenouille et question

Preisfehler: Ein paar Informationen und Hinweise

Preisfehler sind bei Schnäppchenjägern begehrt. Bereits mehrfach wurde ich darauf angesprochen, ob ich neben guten Angeboten nicht auch gefundene oder durch euch gemeldete Preisfehler auf der Seite veröffentlichen könnte. Bei zu offensichtlichen Preisfehlern habe ich bisher davon abgesehen, da es in 99 Prozent aller Fälle eben sowieso zu einer Stornierung durch den Händler kommt.

Ich werde eurem Wunsch allerdings nun entsprechend nachkommen und euch nun auch Preisfehler auf der Seite präsentieren. Die Artikel werden allerdings nur als kurzer Hinweis erscheinen, ohne technische Informationen oder Testberichte. Preisfehler sind in der Regel eine sehr schnelllebige Angelegenheit und sonst bereits lange Geschichte, bis ich für euch alle Informationen zum Produkt herausgesucht habe.

Vorab aber noch ein paar Informationen zum Thema Preisfehler,

die ihr wissen solltet!


Zur rechtlichen Lage:

Entgegnen der weitläufigen Meinung, ist der Händler nicht verpflichtet den Preisfehler auszuliefern. Auch wenn das Produkt mit einem falschen Preis ausgezeichnet war und ihr dieses erworben habt, habt ihr keinen Anspruch auf eine Lieferung. Auch dann nicht, wenn der Händler eine automatische Bestellbestätigung an euch verschickt hat.

In fast allen Geschäftsbedingungen der Händler steht, dass der Kaufvertrag erst mit Versenden der Ware zustande kommt. Die Preisauszeichnung ist, wie auch im herkömmlichen Ladenlokal, lediglich eine „Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes“. Erst wenn beide Seiten eine entsprechende Willenserklärung abgegeben haben (Ihr durch euer Angebot, einen Artikel zu einem entsprechenden Preis kaufen zu wollen und der Händler bspw. durch den Versand der Ware) hat der Kauf Gültigkeit.

Eine automatisch verschickte Bestätigungsmail des Händlers bedeutet unter normalen Gesichtspunkten auch keine Annahme eures Kaufangebots. Sollte dem aufgrund der Formulierung der Bestätigungsmail doch so sein, so kann der Händler selbst dann noch den geschlossenen Vertrag aufgrund eines „Erklärungsirrtums“ anfechten.

Das bedeutet im Klartext, erst wenn der Händler die Ware wirklich an euch liefert, ist dieser auf euer Kaufangebot eingegangen!

(Da ich kein Anwalt bin, ist dies Laienhaft formuliert und soll auch keine Rechtsberatung darstellen.)

Gibt es Händler die Preisfehler ausliefern?

Wie schon angemerkt, in 99 Prozent aller Fälle werden Preisfehler durch den Händler storniert und dies ist auch zulässig. Der einzige Händler, der bei Preisfehlern sehr kulant ist und diese häufig ausliefert, zumindest solange der Lagerbestand es mitmacht, ist der Versandriese Amazon. Hier habe ich selber bereits das eine oder andere Mal ein Schnäppchen machen können.

Amazon liefert allerdings die Produkte meistens auch nur solange aus, wie ein Bestand am Lager existiert. Dies ist allerdings auch immer von der Höhe des Preisfehlers und der Art des Produktes abhängig. Ist das Produkt mit dem Preisfehler bereits nicht mehr lieferbar, sondern kann nur noch vorbestellt werden, braucht man sich eigentlich keine Hoffnungen auf eine Lieferung machen. Alle Vorbestellungen werden in der Regel nach wenigen Stunden oder Tagen kategorisch storniert.

Die Wahrscheinlichkeit, ob Preisfehler ausgeliefert werden, hängt dabei natürlich auch von der Höhe des Fehlers ab. Wird ein neuer 50“ LCD Fernseher bspw. für 400 Euro statt 490 Euro angeboten, so ist die Chance der „Kulanzlieferung“ durchaus gegeben, wenn der Schaden für den Händler sich in Grenzen hält.

Soll der selber Fernseher allerdings nur 4,90 Euro oder 90 Euro statt 490 Euro kosten, so ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Händler den Artikel aus Kulanz liefert, natürlich ungleich geringer.

Da solche Fehler auch innerhalb von kürzester Zeit auch Unmengen von Bestellungen nach sich ziehen und viele direkt für die komplette Familie und das Haustier bestellen, könnte ein solcher Fehler für kleinere Händler auch den Ruin bedeuten. Von daher ist es eigentlich schon ganz gut, dass der Händler ein Recht auf Stornierung besitzt.

Wie erhöhe ich meine Chance auf Lieferung?

Wer sein Glück dennoch versuchen will: Ist das Produkt mit dem Preisfehler laut Shop direkt lieferbar und der Fehler durch den Betreiber noch nicht erkannt worden, so kann man seine Chancen auf Lieferung erhöhen, indem man die Bestellung bspw. per Express Lieferung tätigt.

Gerade bei großen Versandhäusern, die mit automatischen Bestellsystemen arbeiten (Amazon, Neckermann, Otto, …) rutscht so durchaus auch mal der eine oder andere Preisfehler durch, bevor der Fehler durch den Shopbetreiber korrigiert und alle entsprechenden Bestellungen storniert werden.

Wie entstehen Preisfehler?

Bei Online Shops basieren Preisfehler in der Regel auf zwei Aspekten: Ganz klassisch auf menschlichem Versagen (der Preis wurde falsch in das System eingepflegt) oder auf technischem Versagen (Schnittstellen zwischen Shopping-System arbeiten nicht korrekt und verfälschen Preise und Daten oder beruhen auf falschen Annahmen).

Manchmal sind „Preisfehler“ allerdings auch gewollte Marketingaktionen, durch die man schnell eine große Menge an Kunden auf die Seite und in eine Rubik erhält.

Wie finde ich selber Preisfehler?

Einen Preisfehler zu entdecken ist häufig Zufall. Glaubt man einen Fehler im Shop entdeckt zu haben, lohnt ein schneller Vergleich mit dem Preisvergleich eures Vertrauens. Liegt der Preis mehr wie 30-40 Prozent neben dem anderer Händler, könnt ihr fast mit Sicherheit davon ausgehen, dass es sich um einen Fehler handelt.

Bei Amazon könnt ihr euch beispielsweise die Sparpotenziale von Produkten in verschiedenen Kategorien anzeigen lassen und dort nach entsprechenden Schnäppchen stöbern:

Elektronik, Foto und Computer

10%20%30%40%50%60%70%80%90%

DVD und Blu-rays

10%20%30%40%50%60%70%80%90%

Küche und Haushalt

10%20%30%40%50%60%70%80%90%

Sport und Freizeit

10%20%30%40%50%60%70%80%90%

Uhren und Schmuck

10%20%30%40%50%60%70%80%90%

Kinderwelt und Spielwaren

10%20%30%40%50%60%70%80%90%

Baumarkt

10%20%30%40%50%60%70%80%90%

Weitere Anhaltspunkte beim Versandriesen sind auch die “Aufsteiger des Tages” – Listen. Hierzu habe ich euch schon mal ein paar Informationen im Artikel “FAQ: Wie findet man Schnäppchen bei Amazon?” geschrieben.

Preisfehler gefunden, bestellt, storniert, ich ärgere mich!

Nicht ärgern, sportlich sehen und auch den Händler verstehen.

Jeder Preisfehler bedeutet für diesen einen Umsatzverlust, ggf. sogar eine erhebliche Abschreibung in der Bilanz. Wie geschrieben, ein Recht auf Lieferung besteht grundsätzlich nicht.

100125 am logo

Tricks: Wie spare ich bei Amazon Versandkosten?

Wie die meisten von euch wissen, bis zum Bestellwert von 20 Euro versendet Amazon leider nur Bücher und Blu-Rays kostenlos, ansonsten fällt eine Versandkostenpauschale in Höhe von 3 Euro an. Man kann allerdings auch unter 20 Euro durchaus einen Teil, oder die kompletten Versandkosten sparen.

——————————————————————————————————————-—————————————-—

1 Trick:

Mit einem kleinen Trick kann man jedoch auch in den Kategorien Musik, DVD, VHS, Software, Spiele und Zubehör einen Teil der Versandkosten sparen!

Denn die Versandkosten entfallen für alle Artikel dieser Kategorien, sobald ein Buch dazu bestellt wird. Die günstigsten Bücher kosten bei Amazon momentan etwa 1.20 Euro und ermöglichen es euch 1.80 Euro der Versandkosten zu sparen. Die günstigsten Bücher finden sich dabei am häufigsten bei den englischsprachigen Taschenbüchern.

Die aktuell günstigsten Bücher findet ihr hier, hier, hier, hier und hier

Dieser Trick funktioniert jedoch nur mit Artikeln, die direkt von Amazon versendet werden. Der Trick funktioniert nicht bei Angeboten von Marketplace Händler. Ebenso funktioniert der Trick nicht mit Artikeln aus anderen Kategorien. So fallen bei Bekleidung und Badartikeln auch weiterhin unter 20 Euro Versandkosten an.

Will man jedoch beispielsweise einen günstigen Film aus den recht häufigen Verkaufsaktionen (DVD zu 2.95 Euro, etc.) erwerben, so ist die beschriebene Vorgehensweise die beste Möglichkeit, die Bestellung günstig nach Hause zu bekommen.

——————————————————————————————————————-—————————————-—

2. Trick:

Eine ganz „legale“ Möglichkeit ist dagegen Amazon Prime, die Amazon Versandkostenflatrate. Wer von euch sehr häufig DVDs oder Kleinartikel bestellt, kann mit der Flatrate durchaus sparen und erhält die Lieferung bereits nach einem Tag. Die Flatrate gilt im Übrigen nicht nur für eine Person, sondern für 4 weitere Personen, vorausgesetzt diese leben im selben Haushalt (selbe Versandadresse). Amazon Prime bedeutet:

Amazon Prime kostet 29 Euro in Jahr und kann von euch einen Monat lang völlig kostenlos getestet werden. Wollt ihr nach dem Testmonat die Flatrate nicht weiter nutzen, so müsst ihr diese allerdings kündigen. Dies geht bei Amazon ganz komfortabel unter „Mein Konto“ – „Abonnements und Mitgliedschaften“ – „Amazon Prime Mitgliedschaft verwalten“. Dort einfach auf „nicht verlängern“ klicken.

——————————————————————————————————————-—————————————-—

Trick 3 (Update):

Eigentlich wollte ich diesen “Trick” unter den Tisch fallen lassen, da jedoch mehrfach drauf hingewiesen wurde, erwähne ich diesen nun doch. Es gibt noch einen weiteren Trick, mit dem man Versandkosten sparen kann und dieser funktioniert aktuell in allen Kategorien. Es kann aber davon ausgegangen werden, das es nur eine Frage der Zeit ist, bis Amazon hier einen Riegel vorschiebt.

Ihr legt euren Wunschartikel in den Einkaufswagen und bestellt irgendwas dazu, um über 20 Euro Bestellwert zu kommen. Nach der Bestellung wechselt ihr nun in “Mein Konto” und wählt “Offene Bestellungen”. Hier wählt ihr die gerade getätigte Bestellung aus und storniert den Artikel, den ihr eigentlich gar nicht haben wolltet. Amazon liefert die Bestellung auch nach der Stornierung des Artikels weiterhin versandkostenfrei, auch wenn der Bestellwert unter 20 Euro liegt.

Der Fehler im System ist bei Amazon schon bekannt und wie lange dies noch funktioniert, kann ich euch daher nicht sagen, aber wohl nicht mehr lange.

(funktioniert laut Manfred nicht mehr, ich habe es allerdings nicht getestet)

——————————————————————————————————————-—————————————-—

Letztes Update vom 09.06.2010

100608 conrad wm aktion

Hinweise und Informationen zu B-Ware im Conrad eBay Shop!

Conrad Elektronik verkauft seit einiger Zeit über einen Händler Shop  bei eBay Warenrücksendungen (B-Ware) zu Schnäppchenpreisen, wie viele von euch schon mitbekommen haben. Da der Conrad B-Ware Thread inzwischen etwas unübersichtlich geworden ist, fasse ich hier nochmal die wichtigsten und nützlichsten Informationen zusammen.

In verschiedenen Aktionen gab es Net- und Notebooks ab 149 Euro, LCD Fernseher ab 150 Euro sowie viele andere Produkte (Handys, Blu-ray Player, …) und das immer schon inkl. Versand. Preisersparnisse von 50 Prozent sind da aktuell keine Seltenheit! Über diesen Link könnt ihr euch einen Überblick über die letzten Aktionen verschaffen. Man muss allerdings immer sehr schnell sein, um von diesen Schnäppchen zu profitieren, denn diese waren bisher immer innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Was ist eigentlich B-Ware?

Bei B-Ware handelt es sich um Warenrücksendungen. Bei Warenrücksendungen handelt es sich um Ware, die Kunden im Rahmen des Fernabsatzgesetzes an Conrad zurück geschickt haben oder von Conrad ggf. im Laden zurückgenommen wurde. Diese Ware darf und kann Conrad nicht mehr als NEU verkaufen. Jeder Kunde mit ein wenig Verstand würde auch erkennen, wenn ein Produkt schon einmal ausgepackt und ggf. auch in Betrieb genommen wurde und wäre entsprechend verärgert.

Conrad weist daher bei der Aktionsware auch darauf hin, dass ggf. die Verpackung geringfügig beschädigt sein kann oder Geräte eventuell auch bereits in Gebrauch waren und in einzelnen Fällen auch bereits leichte Gebrauchsspuren aufweisen können. Die Ware wurde jedoch überprüft und befindet sich immer in einem funktionsfähigen Zustand. Weitere Informationen zu B-Ware findet ihr auch bei Wikipedia.

Habe ich da ein Risiko?

Nein, ihr geht beim Kauf im eBay Händler Shop von Conrad keinerlei Risiko ein. Da Conrad die Ware allerdings als Gebraucht verkauft, erhaltet ihr nur eine Gewährleistung von 12 Monaten auf das Produkt (gemäß § 475 Abs. 2 BGB) und nicht von 24 Monaten.

Dies spielt allerdings vom Prinzip her keine Rolle, da nach 6 Monaten eine Beweisumkehr eintritt und sowieso der Kunde nachweisen muss, dass der Fehler schon bei Kauf vorlag. Dies ist einem eigentlich sowieso nicht möglich.

Wie sieht es mit Hersteller – Garantie aus?

Zwischen Gewährleistung und Garantie muss man unterscheiden. Während die Gewährleistung hier nur 12 Monate beträgt, erhaltet ihr auch auf B-Ware die Herstellergarantie auf Produktmängel ab Kaufdatum (Rechnung liegt ja bei), wenn dem Produkt eine Garantiekarte beiliegt, der Verkäufer nichts anderes hat verlautbaren lassen oder der Hersteller in den Garantievereinbarungen nichts anderes fixiert hat. Garantie ist immer eine freiwillige Leistung der Hersteller (von gar nicht, bis ultimo) und unabhängig von der gesetzlichen Gewährleistung.

(Dies hat mir gerade jedenfalls ein Anwalt auf Nachfrage so mitgeteilt, jedoch ohne Gewähr meinerseits. Amazon schreibt bei den Warehouse Deals (ebenfalls B-Ware) allerdings auch immer “inkl. der gesetzlichen Gewährleistung und Garantie”.)

Habe ich das Recht die Ware zurück zu geben?

Aber sicher doch! Das Widerrufsrecht im Rahmen des Fernabsatzgesetzes gilt auch bei B-Ware!! Da Conrad als gewerblicher Händler bei eBay agiert, sogar 30 Tage ab Lieferung!! Die 30 Tage beruhen auf der eBay AGB, die jeder gewerbliche Händler akzeptiert hat!

Wie Schnäppchen finden und sichern?

Ich weise euch natürlich immer darauf hin, wenn es neue Verkaufsaktionen oder Produkte gibt, die preislich auch interessant sind. Da die Schnäppchen meist genauso schnell verkauft sind, wie Conrad diese einstellt, macht es jedoch keinen Sinn, für jedes Produkt einen eigenen Beitrag zu schreiben. Daher immer nur einen übergeordneten Hinweis auf neue Aktionsware, allerdings poste ich jedoch die besten neuen Produkte immer auch mit Link und Preis auf dem Schnappaholic Twitter Account. Siehe dazu auch diesen Artikel zu Twitter.

Ansonsten immer mal wieder selber im Conrad eBay Shop stöbern. Hierzu einfach rechts im Drop Down Menü nach „Neu eingestellt“ sortieren. So seht ihr die neusten Produkte. Die besten Schnäppchen findet ihr auf die Schnelle nur so, da diese eben auch sehr schnell verkauft sind! Wenn ihr so sortiert, braucht ihr euch auch nicht durch die einzelnen Kategorien klicken.

Kaufen oder nicht Kaufen das ist hier die Frage?

Die besten Artikel werden verkauft wie warme Semmeln. Wer da dann lange überlegt, geht leer aus, denn auf den Conrad eBay Shop sind schon viele Schnäppchenjäger aufmerksam geworden.

Für langen Preisvergleich fehlt leider allerdings auch häufig einfach die Zeit. Am schnellsten geht es, indem man einfach schnell die Produktbezeichnung in das Google Fenster vom Firefox zieht und dann auf Idealo oder Google Shopping klickt. So hat man ganz schnell einen Vergleichspreise zum Produkt und kann die Ersparnis berechnen.

Lange nach Testberichten suchen und diese zu lesen bringt euch ebenfalls nichts, dann ist das Produkt ebenfalls meistens schon an einen anderen glücklichen Schnäppchenjäger vergeben.

Ich hab‘s gekauft und will‘s nicht mehr!

Wer schnell zugeschlagen hat, um sich das Produkt erst einmal zu sichern, hat sicherlich nichts falsch gemacht und kann nun auch noch im nachhinein Preise vergleichen und nach Test- und Erfahrungsberichten schauen.

Ihr habt jederzeit die Möglichkeit vom Kauf zurück zu treten, falls euch das Produkt auf einmal doch nicht mehr zusagt. Das geht sogar per Knopfdruck, wenn ihr euren eBay Account öffnet und das Produkt anklickt. Ich habe euch dazu einmal einen Screenshot eingefügt:

Wenn doch mal was mit dem Produkt nicht in Ordnung ist?

Wie geschrieben könnt ihr vom Kauf innerhalb von 30 Tagen ohne Angabe von Gründen zurück treten und den Artikel zurück schicken. Wollt ihr dies nicht oder wurde euer Artikel bspw. unvollständig geliefert, so könnt ihr euch zunächst auch an die zuständige Fachabteilung wenden. Die entsprechende Fachabteilung erreicht ihr unter der Nummer 01805 – 312112 (normale Hotline 01895 – 312111). In der Versandmitteilung findet sich allerdings auch noch die Festnetznummer 09622 – 305046.

Persönliche Meinung:

Ich persönlich habe gar kein Problem mit B-Ware. Mich stört es nicht, dass das Produkt vielleicht schon einmal kurz von jemanden in Betrieb genommen wurde, wenn ich dafür 50 Prozent oder mehr gegenüber einem brandneuen Produkt sparen kann. Meine Frau freut sich beispielsweise dank der Conrad B-Ware über ein neues Dell Vostro Notebook (das sowieso nur zum Mails abrufen verwendet wird) für gerade einmal 200 Euro . Das Notebook kam originalverpackt und macht einen super Eindruck. Von ein paar Fettfingern abgesehen, in einem absolut neuwertigen Zustand. Eben ein tolles Schnäppchen!

Frosch Tutorial 2

Erklärung: Was ist eigentlich Group-Shopping bzw. Groupon? (Citydeal, Dailydeal, …)

Update: Seit ich diesen Artikel geschrieben habe, hat sich einiges getan am Group-Shopping Himmel, daher mal ein kleines Update:

Neben den ganzen tollen Angeboten und Gutscheinen, über die wir auch regelmäßig berichtet haben, wurde der Anbieter Citydeal  inzwischen von der Mutter aller Group-Shopping-Anbieter übernommen und heißt nun ebenfalls “Groupon“. Groupon (also ehemals Citydeal) ist entsprechend nun auch unter Groupon.de erreichbar, allerdings funktioniert die Webadresse citydeal natürlich auch noch.

Der Betreiber Heimatpreis hat sich zwischenzeitlich mit der Seite Cooledeals zusammen getan und existiert somit ebenfalls nicht mehr.

——————

Ursprünglicher Artikel vom 03. März:

Nachdem gestern im Krieg der Group-Shopping Anbieter (Groupon (vormals Citydeal), Dailydeal, Cooledeals, Reduti, Heimatpreis, …) der Verdrängungswettbewerb nochmals nachhaltig intensiviert wurde (siehe 10 Euro Kinogutscheine für 1 Euro), hier nun einmal ein paar Hintergrundinformationen zum Thema.

Frosch Tutorial 2

Was ist Groupon, bzw. Group-Shopping?

Grundsätzlich handelt es sich bei Group-Shopping um eine Variante des Liveshoppings, das viele schon durch die zahlreichen Anbieter wie iBood oder den eBay WOW kennen werden.

Das Prinzip des Group-Shoppings beruht dabei auf der Idee, jeden Tag eine Anzahl von Käufern für ein regionales Produkt / Dienstleistung zu begeistern. Für dieses erhält man in der Regel einen Gutschein, der meist mit großer Ersparnis (etwa 50-60 Prozent) angeboten wird. Der Deal kommt dabei nur zustande, wenn sich regional genügend Abnehmer finden. Der Fokus der Group-Shopping Anbieter liegt daher auf Ballungszentren und große Städte, wie Berlin, München, Hamburg, Köln, … oder dem Ruhrgebiet, wo eine entsprechend große potenzielle Kundenschicht vorhanden ist.

100303 citydeal logo

Angeboten werden Gutscheine für Restaurants, Kino, Blumen aber auch für Dienstleistungen wie Massagen, Zahnreinigungen oder Jogasitzungen. Das Angebot unterscheidet sich je nach Stadt, es gibt allerdings auch deutschlandweite Aktionen (bspw. Kinogutscheine).

Im Ausland hat sich neben dem Begriff Group-Shopping inzwischen auch der Begriff Groupon etabliert, nach dem amerikanischen Vorbild Groupon [Gr(oup) + (C)oupon], der ebenso wie die deutschen Klone (Copycats) auf Letsbuyit.com beruht. Letsbuyit.com (die mit den fleißigen Ameisen) dürfte dabei einigen von euch auch noch aus der dot.com Blase der Jahrtausendwende bekannt sein. Mit dem Platzen der Blase und einigen Verfahren aufgrund des Rabattgesetzes, hat man damals allerdings schlapp gemacht.

Worauf man beim Kauf achten sollte:

Achten sollte man insbesondere auf die Laufzeiten der Gutscheine. Die Gültigkeiten der Gutscheine waren bei einigen Aktionen recht kurz ausgefallen! Da ist es natürlich ärgerlich, wenn der Rabattcoupon schon verfallen ist, wenn man diesen einlösen will.

Viele der Gutscheine (insbesondere der Gastronomie) finden sich außerdem auch in den Rabattheftchen oder Gutscheinbüchern, die in vielen Buchhandlungen eurer Stadt (oder auch online, siehe Links) erworben werden können. Ob ein Preis daher wirklich gut ist, muss jeder für sich selber entscheiden.

Der Vorteil ist natürlich, dass man als Kunde ganz gezielt ein Angebot wahr nimmt und sich aufgrund des Kaufes eines Gutscheinbuches nicht verpflichtet fühlen muss, auch möglichst viele der gebotenen Rabatte einzulösen.

100303 dailydeal logo

Aktuell Situation:

Seit Ende 2009 / Anfang 2010 sind in Deutschland mehrere Klone des amerikanischen Konzeptes Groupon gestartet. Die beiden größten Anbieter sind dabei Groupon (vormals Citydeal) und Dailydeal, welche sich aktuell eine massive Rabattschlacht liefern. Beide Anbieter sind dabei scheinbar auch mit einer prall gefüllten Kriegskasse ausgerüstet.

www.citydeal.de

Hinter Citydeal stehen große Venture Capital Firmen (bspw. die Samwer Brüder mit Rocket Internet, außerdem Holzbrink und Otto) und Dailydeal wird von Stefan Glänzer (früher last.fm), Michael Brehm (früher studiVZ) und Jochen Maaß (früher artaxo) mit Kapital gestützt.

Der Verdrängungswettbewerb ist inzwischen schon so weit, dass einige der angebotenen Rabatte (Starbucks und Kinogutscheine) zu einem eher symbolischen Preis von einem Euro verkauft werden.

Heißt, beide Anbieter versuchen momentan scheinbar den „Knock Out“ des anderen in der ersten Runde zu erlangen. Die kleineren Anbieter, die das amerikanische Konzept adaptiert haben, dürften dabei voraussichtlich auf der Strecke bleiben oder sich höchstens als Nischenanbieter etablieren können. Der Anbieter CoupoMania hat so zum Jahresanfang schon aufgegeben und steht zum Verkauf.

Aktuelles Beispiel Kinogutscheine: Bietet einer der Anbieter welche an, so unterbietet der andere kurz darauf den Preis. Bei einem Preis von 1 Euro für einen 10 Euro Gutschein (siehe Artikel) ist inzwischen auch nicht mehr viel Luft nach unten.

Den Kunden kann die aktuelle Rabattschlacht allerdings nur freuen.

Zukunft von Group Shopping:

Es ist nicht wirklich entscheidend welcher von beiden Anbietern (Groupon (vormals Citydeal) oder Dailydeal) das Rennen macht, sondern ob dauerhaft genügend Potenzial für das Konzept vorhanden ist, was den Anbietern zu wünschen ist. Auch wenn in den USA die Idee boomt, bedeutet dies aufgrund der strukturellen Gegebenheiten noch nicht, dass auch der europäische Kunde die Idee annimmt.

So gibt es in den USA wöchentlich fast telefonbuchartige Rabattheftchen, die sich extrem großer Beliebtheit erfreuen. Millionen von Amerikanern kaufen diese und haben durch den Anbieter Groupon nun einen Teil dieser Begeisterung ins Web getragen.

Diese „Begeisterung“ für Rabattheftchen ist in Europa allerdings nicht ansatzweise so stark wie in den USA. Ob sich das Konzept von Citydeal und Dailydeal aufgrund der unterschiedlichen Rahmenbedingungen dauerhaft etablieren lässt, daher noch fraglich.

Dies wird sich in den nächsten Wochen zeigen müssen, wenn die Rabattschlacht sich dem Ende neigt. Ob der Kunde auch dann noch täglich die Group-Shopping Anbieter auf tolle Rabatte kontrolliert oder ob nach dem Leeren der Kriegskassen die Luft dünn geworden ist, wird sich dann zeigen.

Ich werde solange jedenfalls regelmäßig die Angebote sichten, bei tollen Rabatten auch zuschlagen und natürlich auch berichten.

100224 twitter logo

Frage: Was bringt mir Twitter? Welche Clients gibt es?

Wir haben ja ganz am Anfang einmal geschrieben, dass wir regelmäßig auch Fragen beantworten. Eine solche kam von Denise und ich denke die Antwort ist sicherlich für viele Schnappaholic Leser interessant, die mit Twitter und RSS bisher noch nicht so viel anfangen konnten.

Denise: Was bringt mir eigentlich Twitter und RSS? Es ist doch viel praktischer direkt bei euch vorbei zu surfen, ohne Umwege über einen anderen Anbieter, wo ich mich auch noch immer einloggen muss.

100224 twitter logo——————————————————————————————————————-

Unsere Antwort zu Twitter (RSS folgt in Teil 2):

Twitter bringt dir einen nicht zu unterschätzenden Zeitvorteil. Gerade gute Schnäppchen oder auch Preisfehler sind mitunter nach wenigen Minuten ausverkauft. Wer dann erst gegen Abend im Blog vorbeischaut, ärgert sich schnell, wenn ein Wunschartikel bereits wieder teurer ist und man vielleicht ein tolles Schnäppchen verpasst hat. Gerade bei Amazon ändern sich Preise bei einem Produkt manchmal stündlich. Bei uns werden daher alle Beiträge im Schnäppchenblog auch bei Twitter eingestellt. In der Sekunde, in der der Beitrag im Blog online geht, erscheint dieser auch bei Twitter (Betreff + Link zum Beitrag).

Das Webinterface von Twitter bremst die Performance dieses Dienstes jedoch in zugegebenerweise ziemlich aus. Wer den Zeitvorteil von Twitter richtig nutzen möchte, benötigt einen sogenannten Client. In dem Fall muss man auch nicht mehr bei Twitter vorbei schauen, sondern erhält die neusten Tweets (bei uns also den Hinweis auf ein Schnäppchen) direkt im Client angezeigt.

Diese Drittsoftware lässt sich dabei in bestehende Software (beispielsweise Firefox) integrieren oder als Minianwendung (Windows 7) nutzen. Ebenso gibt es Software für den Windows – Desktop und auch für mobile Geräte, wie das iPhone. Je nachdem für welche Variante man sich entscheidet, wird der Client beim Start des Rechners oder der entsprechenden Software mit gestartet. Hat man den Client einmal eingerichtet, werden die neusten Tweets automatisch importiert und alle paar Minuten aktualisiert.

Mit so einem Client bringt Twitter dann auch den nicht zu unterschätzenden Zeitvorteil.  Wer nun Blut geleckt hat, findet unseren Schnäppchen Twitter Kanal rechts in der Leiste oder als hier als Direktlink.

Ich persönliche nutze das Firefox Add-on Yoono und die Desktop Minianwendung Tweetz um über meine abonnierten Themen und Freunde auf dem Laufenden zu bleiben. Nachstehend – neben diesen – aber auch einmal ein paar andere Twitter Clients vorgestellt:

  1. Firefox / Explorer Clients
  2. Desktop Clients
  3. Minianwendungen

——————————————————————————————————————-

Firefox / Explorer Clients:

Eine ganz einfache Möglichkeit ist es, den Client per Add-ons  in Firefox (siehe Extra in der Leiste) oder den Explorer zu integrieren.

So entsteht am rechten / linken Bildschirmrand eine Seitenleiste (kleines Fenster), in dem alle Aktualisierungen übersichtlich angezeigt werden. Diese Seitenleiste kann jederzeit mit einem einzigen Klicke aus- oder eingeblendet werden. Diese Variante ist natürlich besonders für alle geeignet, die über einen entsprechend großen Bildschirm oder eine entsprechende Auflösung verfügen. Ich nutze diese Möglichkeit allerdings auch am Notebook.

—————————————-

Echofon (Firefox): Eine ganz einfache Ausführung ist zum Beispiel Echofon! Add-on installieren und einfach nur den Benutzernamen und Passwort für Twitter eingeben und schon hat man die Tweets auf dem Bildschirm.

Der Umfang dieses Clients ist allerdings sehr eingeschränkt. So lässt sich nur eine sehr begrenzte Anzahl von Tweets anzeigen. Änderungen der Einstellungen sind unpraktischer Weise nur über das Add-On-Menü möglich.

Der Vorteil von Echofon liegt aber genau in seiner Schlankheit. So nimmt das Programm kaum Platz auf dem Bildschirm ein. Der Funktionsumfang ist ausreichend. Es lassen sich mehrere Twitter Accounts anlegen und es kann sehr schnell zwischen diesen umgeschaltet werden. Ebenso können über den Client auch Nachrichten verfasst werden. Listen und ähnliches werden allerdings nicht unterstützt, wird von den meisten aber wohl nicht vermisst werden!

Neben dem Firefox Add-on gibt es auch noch eines für Macintosh (Apple) und das iPhone.

100224 twitter echofon

—————————————-

Twitbin (Firefox): Dieser Client (Direktlink) bringt schon einiges mehr an Umfang mit und mutet auch optisch ein wenig angenehmer an. Nach der Installation des Twitter-Clients kann dieser über „Ansicht –> Sidebar –> Twitbin“ aktiviert werden. Im Anschluss gibt man seine Benutzerdaten zum eigenen Twitter Account ein und kann direkt loslegen.

Die Tweets werden automatisch importiert und auch Botschaften lassen sich direkt versenden. Schön ist dabei der @-Button neben jeder Nachricht, die eine direkte Antwort an den jeweiligen Absender ermöglicht. Alle Einstellungen zu dem Client lassen sich über den Klick auf das Werkzeugsymbol durchführen, man muss nicht extra das Add-on-Menü aufrufen.

Leider lassen sich bei diesem Client jedoch nicht mehrere Twitterkonten einrichten und nebeneinander betreiben. Zum Wechseln des Kontos müssen hier immer erneut Benutzernamen und Passwort eingegeben werden. Viele von euch dürfte das aber wohl nicht stören, da die meisten nur ein Twitterkonto nutzen werden. Das Design ist sehr schlank und orientiert sich stark an Firefox. Auch bei diesem Account ist die Anzahl der sichtbaren Tweets begrenzt. Listen und ähnliches werden ebenfalls nicht unterstützt.

100224 twitter tweetbin

—————————————-

Yoono (Firefox und Explorer): Bei diesem Client handelt es sich sicherlich mit um den umfangreichsten Client, den ich auch nutze.

100224 twitter yoono 1Yoono (Direktlink) kann dabei auch weit mehr, als euren Twitter-Account auf den Bildschirm zu holen. Mit Yoono lassen sich neben Twitter auch einige Social-Network-Seiten (Facebook, MySpace, Linkedin, Flickr und Friendfeed) und Instant Messenger (AIM, MSN, Yahoo!Messenger und GoogleTalk) ziemlich einfach verwalten und nutzen. Ebenso kann über Yoono auch Webradio empfangen werden.

Da es hier jedoch um Twitter geht, lassen wir jedoch den Rest einmal außen vor.

Bei Yoono erhält der Twitter Nutzer und Fan jedenfalls alles was er sich nur wünschen kann. Hier können verschiedene Benutzerkonten nebeneinander verwaltet, durch einen einfachen Klick gewechselt werden und auch die bereits zuvor erwähnten Listen / Gruppen gibt es bei diesem Client. Die Anzahl der Tweets ist schier unbegrenzt, auch wenn diese nicht dauerhaft eingeblendet sind. Scrollt man im Client runter, so werden die Tweets direkt wieder eingeblendet. Ein nettes Feature was ich bei den beiden anderen Firefox Add-ons vermisse. Ein ebenso nettes Feature ist die Einblendung neuer Aktualisierungen, wenn man gerade in einem anderen Programm (beispielsweise Word) arbeitet. Ähnlich wie bei Outlook wird der neue Tweet kurz am unteren rechten Bildschirmrand eingeblendet. Wie alle Funktionen lässt sich dies allerdings für einzelne oder alle Benutzerkonten auch deaktivieren.

Der einzige kleine Nachteil bei Yoono: Man muss sich für die Nutzung des Clients registrieren und ein Benutzerkonto anlegen.

Von Yoono gibt es inzwischen auch eine Desktop Variante, sowohl für Windows wie auch für Apple!

100224 twitter yoono 2

——————————————————————————————————————-

Desktop Clients:

Hier gibt es verschieden Möglichkeiten Twitter einzubinden. Als Windows 7 Nutzer bevorzuge ich die Nutzung von Minianwendungen. Diese stören weder in der Taskleiste, noch legen Minianwendungen sich über offene Fenster.

Nutzer von Windows XP und Vista (selbstverständlich auch Windows 7) können dagegen eine reine Desktop Variante nutzen. Auch für Apple gibt es Lösungen, wie Tweetie 4 Mac oder auch von Yoono. Leider kann ich hier mangels Mac nicht näher drauf eingehen.

—————————————-

Yoono: Diesen Client habe ich bereits unter den Firefox Add-ons vorgestellt. Der Funktionsumfang der Desktop Variante entspricht dabei dem des Firefox Add-on, nur ein wenig größer, schöner und aktuell auch noch BETA.

—————————————-

Tweetdeck: Eine ebenfalls sehr umfangreiche Desktoplösung stellt Tweetdeck dar. Es gibt Varianten für alle Betriebssysteme und mobilen Geräte. Der Funktionsumfang ist ähnlich wie bei Yoono.

Mich persönlich stört, das für diesen Client Adobe Air auf dem Rechner vorausgesetzt wird. Sollte Air nicht vorhanden sein, so wird es allerdings direkt mit installiert. Mir ist Tweedeck daher nicht schlank genug.

Tweetdeck bietet allerdings auch Vorteile. So lassen sich verschiedene Benutzerkonten (Twitter, Facebook, etc.) direkt nebeneinander anzeigen und nutzen. Wer jedoch eine wirklich schlanke Lösung sucht, wird mit Tweetdeck nicht glücklich.

100224 twitter tweetdeck

——————————————————————————————————————-

Minianwendungen (Windows 7):

Minianwendungen (Gadgets) haben bei Windows 7 die Sidebar von Vista abgelöst.

100224 twitter Minianwendungen

Minianwendungen findet ihr bei Windows 7, wenn ihr auf dem Desktop die rechte Maustaste betätigt und im Menü „Minianwendungen“ auswählt. Es öffnet sich ein neues Fenster, wo alle vorhandenen Minianwendungen aufgelistet, verwaltet und gestartet werden können.

—————————————-

100224 twitter tweetzTweetz: Hierbei handelt es sich um eine Minianwendung für Windows 7, die mir persönlich sehr gut gefällt. Tweetz (Direktlink) ist sehr schlank und bringt nur die nötigsten Optionen mit. Hierzu zählen Aktualisierungen, Retweeten (@) und das versenden und empfangen von Direktnachrichten.

Nett ist bei der Minianwendung die Benachrichtigung per Sound (zwitschern eines Vogels), wenn eine neuer Tweet eingetroffen ist. Die Größe des Fensters kann in den Einstellungen angepasst werden. Auch bei Tweetz ist die Anzahl der eingeblendeten Tweets schier unendlich, es kann gescrollt werden. Praktisch, wenn man recht vielen Personen / Firmen bei Twitter folgt.

Nachteilhaft ist jedoch, dass bei jedem Start der Applikation erneut der Pin für den jeweiligen Twitter Account eingegeben werden muss. Ich hoffe, dass hier noch bis zur nächsten Version nachgebessert wird.

—————————————-

Twitter Explorer: Hierbei handelt es sich um eine weitere Minianwendung für Windows 7, die ich allerdings noch nicht getestet habe. Vielleicht schaffe ich es, mir das Programm (Direktlink) in den nächsten Tagen einmal anzuschauen, dann ergänze ich diesen Bericht entsprechend.

——————————————————————————————————————-

Ich hoffe ich konnte einen kurzen Überblick liefern, warum Twitter praktisch ist und wie es einfach genutzt werden kann. Über RSS lasse ich mich dann in Teil II aus.

Frosch Tutorial 2

FAQ: Einkaufen bei Amazon UK (England)

Seit das britische Pfund nur noch etwa 0,9-1 Euro wert ist, ist das Einkaufen in England für Europäer (Euro Länder) verhältnismäßig günstig geworden. Daher erscheinen aktuell auch viele Beiträge zu Amazon UK Schnäppchen im Blog.

Einige Leser haben jedoch Bedenken bezüglich des Kaufes im Ausland geäußert. Bei vielen scheint die Hemmschwelle recht hoch zu sein, wie wir einigen Mails entnehmen konnten. Wir wollen versuchen, ein wenig Lichts ins Dunkel zu bringen und euch zeigen, wie unproblematisch gerade Shopping bei Amazon UK ist. Dieser Beitrag gilt in dieser Form jedoch ausschließlich für AMAZON UK. Für den allgemeinen Einkauf im Ausland werden wir euch in den nächsten Tagen ein separates FAQ bieten, da einige Dinge (wie Zoll, etc.) mehr zu beachten sind.

100108 amazon faq 5

1) Benutzerkonto und Bezahlung

Wer bei Amazon UK einkaufen möchte, braucht hierzu noch nicht einmal ein neues Benutzerkonto anlegen. Jedes Benutzerkonto bei Amazon ist mit einer Email Adresse verknüpft und wird zentral verwaltet. Man kann sich also ganz einfach mit den Benutzerdaten aus Deutschland einloggen und den Bestellprozess durchlaufen.

Der einzige Unterschied: Amazon UK setzt die Bezahlung der Ware mit einer Kreditkarte voraus. Hierbei ist es egal, ob es sich um ein Prepaid (virtuell) oder eine echte Kreditkarte (Plastik im Geldbeutel) handelt. Ein Bankeinzug / Nachnahme wie in Deutschland ist nicht möglich. Wer bereits eine Kreditkarte im Benutzerkonto hinterlegt hat, kann diese direkt auch für den Einkauf bei Amazon UK verwenden.

Am Ende des Bestellprozesses möchte Amazon UK den Käufer außerdem dazu überreden, den „Currency Converter“ zu verwenden. Hier einfach „NO THANKS“ anklicken.

2) „Currency Converter“

Der Converter wandelt den Rechnungsbetrag nämlich direkt von Pfund in Euro um und die Kreditkarte wird so von Amazon UK in Euro belastet. Man sollte jedoch als Käufer von dem „Currency Converter“ möglichst keinen Gebrauch machen, denn der von Amazon UK verwendete Wechselkurs ist bedeutend schlechter, als der Wechselkurs der Banken und Kreditkartenunternehmen. Das heißt, man fährt mit einer direkten Bezahlung durch Mastercard oder Visa besser, selbst wenn einige Banken bei Auslandseinsatz eine geringe Wechselgebühr (0 – 1,7 Prozent) berechnen.

Beispiel:

So bietet der „Currency Converter“ beispielsweise beim Kauf einer Wii Spielkonsole einen Kaufpreis von 200.37 Euro an. Bei Verzicht auf den Converter wird die Kreditkarte beim aktuellen Wechselkurs jedoch nur mit einem Betrag von 193 Euro belastet. Selbst wenn 1,7 Prozent Wechselgebühr fällig werden sollten, spart man bei einem Endpreis von 196 Euro noch 4 Euro auf den Converter.

100108 amazon faq 1

Den aktuellen Wechselkurs kann jeder auch ganz schnell über Google herausfinden und so den Unterschied zum Amazon UK Wechselkurs (für ein Beispiel Klick auf den nachstehenden Betrag) sehen. Gibt man beispielsweise „173.03 gbp“ in die Google Suchmaske ein, erhält man direkt den Umrechnungsbetrag von 193 Euro ausgegeben. Wem das zu kompliziert ist, kann auch den Währungsrechner bei Yahoo verwenden. Dort wird einem auch der jeweilige aktuelle Wechselkurs angezeigt.

Fazit: Auf den „Currency Converter“ sollte man beim Kauf verzichten.

3) Versand

Amazon UK liefert nicht versandkostenfrei nach Deutschland. Die Versandkosten bewegen sich allerdings für einen grenzüberschreitenden Versand im günstigen Rahmen. Pro bestelltem Buch, DVD oder Spiel werden 0.99 Pfund fällig, für jede Lieferung in ein westeuropäisches Land 3.99 Pfund, zusammen also 4,98 Pfund. Eine Spielkonsole kostet aktuell etwa 5-8 Pfund. Die komplette Versandkostenliste von Amazon UK kann hier eingesehen werden.

Wir geben euch im Blog selbstverständlich alle Amazon UK Schnäppchen und Preise bereits inkl. der Versandkosten an.

4) Lieferzeiten

Die Lieferzeiten von Bestellungen nach Deutschland werden von Amazon mit 7 und 14 Tagen angegeben. Erfahrungsgemäß trifft die Ware (soweit vorrätig) häufig schon nach drei bis fünf Tagen ein.

5) Rückgaberecht und Reklamationen

Hier gilt natürlich das britische Recht, das man mit Kauf bei Amazon UK auch akzeptiert. Amazon UK ist bezüglich der Rücksendefrist jedoch sehr kundenfreundlich und bietet freiwillig einen Zeitraum von 30 Tagen an. Man sollte allerdings wissen, von Gesetz wegen gilt in England nur eine Frist von sieben Tagen und nicht wie in Deutschland eine 14tägige Frist ohne Angabe von Gründen. Daran sollte man denken, wenn man eine Bestellung nicht behalten möchte.

Rücksendungen sind allerdings bei Amazon UK nicht kostenlos! Hier fallen schnell zwischen acht (bis 2 kg) und siebzehn Euro (5 kg) an. Amazon UK erstattet diese Versandkosten auch nur, wenn es sich bei der Lieferung um einen falschen oder defekten Artikel handelt. Wer sich nach dem Kauf gegen einen Artikel entscheidet, muss die Rücksendekosten selber tragen.

Es hat jedoch schon viele Käufer gegeben, die eine Rücksendung einfach an die Adresse von Amazon Deutschland gesendet haben, mit der Bitte um Weiterleitung nach England. Man sollte aber wissen, dass das nicht immer funktioniert. Es gibt auch Kunden, die die Ware zurückerhalten haben, mit dem Hinweis, die Rücksendung bitte an Amazon UK zu richten. Bei einem entsprechenden Versuch handelt es sich daher um ein Glücksspiel, das allerdings häufig funktioniert.

Die Bedingungen von Amazon UK zu Returen können auch hier nachgelesen werden.

6) Zoll und Mehrwertsteuer

Eigentlich sollte jeder wissen, dass im europäischen Binnenmarkt zwischen den einzelnen Mitgliedsstaaten kein Zoll oder Einfuhrumsatzsteuer im Warenverkehr anfällt. Es gibt nur wenige Ausnahmen, wie beispielsweise bei Kaffee. Da allerdings mehrfach danach gefragt wurde, erwähne ich es nochmal: Alle Artikel die bei Amazon UK gekauft werden, sind grundsätzlich zollfrei. Hier braucht man also keine Angst haben.

Anders sieht es jedoch mit der Mehrwertsteuer (MwSt.) aus. In England beträgt die VAT (entspricht der MwSt.) 17,5 Prozent, in Deutschland 19 Prozent. Bücher sind in England mehrwertsteuerfrei, in Deutschland fallen dagegen 7 Prozent an.

100108 amazon faq

Aber auch hier ist Amazon sehr kundenfreundlich und passt bei einer deutschen Versandadresse die Mehrwertsteuer direkt an. Das heißt, die engische VAT wird vom Preis (siehe obenstehendes Bild mit Wii) abgezogen und die deutsche MwSt. (siehe nachstehendes Bild) wird aufgeschlagen. Dies wird dem Käufer immer im letzten Bestellschritt angezeigt. So entstehen auch die Differenzen zu den im Amazon Shopsystem angezeigten Preisen. Hier also nicht wundern, wenn im letzten Bestellschritt ein leicht abweichender Kaufbetrag ausgewiesen wird:

100108 amazon faq 2

Das bedeutet für den deutschen Käufer aber auch, der bei Amazon angezeigte Preis ist der Endpreis. Der Endpreis wird dabei immer erst im letzten Bestellschritt (Bestellübersicht / Order Summary) angezeigt. Es kommen nach dem Kauf keine weiteren Kosten wie Zoll oder MwSt. mehr hinzu, außer vielleicht die Gebühren für den Einsatz der Kreditkarte.

Weitere Informationen von Amazon UK zur MwSt. können auch hier nachgelesen werden.

7) Sonderaktionen, Rabatte und Gutscheine

Amazon UK hat regelmäßig richtig lohnende Rabattaktionen. Hierzu werden verschiedene Produkte zu einem Bundle geschnürt und rabattiert angeboten. Beispielsweise Konsolen mit 5 Spielen oder Blu-Ray Spieler mit 5 Filmen. Der Rabatt bei diesen Aktionen wird ebenfalls immer erst im allerletzten Bestellschritt (Bestellübersicht / Order Summary) angezeigt und abgezogen. Man muss also erst die komplette Bestellung (Adresse, Kreditkarteninformationen, etc.) durchlaufen, um den rabattierten Endpreis (siehe nachstehendes Bild) angezeigt zu bekommen. Dies ist im Übrigen auch bei Amazon Deutschland so.

100108 amazon faq 3

8) Gewährleistung und Garantie

In England gilt auf gekaufte Produkte nur eine gesetzliche Gewährleistung von einem Jahr und nicht wie in Deutschland von zwei Jahren. Die Gewährleistung hat man in dem Fall immer gegenüber dem Verkäufer, in diesem Fall dann Amazon UK. Die Garantie ist dabei separat zu betrachten und eine freiwillige Leistung der Hersteller. Viele Hersteller geben inzwischen eine weltweite (Apple (ausgenommen iPhone)) oder zumindest eine europaweite Garantie (Nintendo / Microsoft / etc.). So ist der Kauf bei Amazon UK grundsätzlich kein Problem.

9) Netzstecker

In England gibt es ein anderes Stromnetz. Dennoch kann man die Produkte in Deutschland problemlos verwenden. Je nach Gerät benötigt man hierzu nur einen Reisestecker oder ein Kaltgerätekabel, das viele auch schon Zuhause herumliegen haben.

10) Deutsche Tonspuren und Sprachausgaben

Aktuell ist gerade der Markt für Filme und Spiele in England aufgrund des Pfund-Kurses hochinteressant. Leider haben aber nicht alle DVD’s und Blu-Ray’s eine deutsche Tonspur. Auch verfügen bei weiten nicht alle Spiele (PC, Xbox, Wii, PS3) über eine deutsche Sprachausgabe.

Häufig sind bei Amazon UK jedoch Tonspuren, Untertitel und Sprachausgaben beim jeweiligen Artikel vermerkt. Wenn nicht, so lässt sich dies per Google recht schnell recherchieren. Als ersten Schritt empfiehlt es sich auch, den Artikeln bei Amazon Deutschland zu überprüfen. Häufig findet man dort die entsprechenden Informationen oder kann zumindest das Erscheinungsdatum vergleichen, was einen ersten Anhaltspunkt liefert.

Bei allen Beiträgen die wir im Blog verfassen, werden wir euch natürlich auf die jeweiligen Tonspuren hinweisen, soweit wir diese recherchieren können.

11) Sonstiges

Auch bei Amazon UK muss man aufpassen, um nicht ggf. bei einem Marketplace-Händler (Drittanbieter) zu bestellen. Bei Drittanbietern weichen die Versandkosten teilweise massiv ab. Viele Drittanbieter versenden allerdings auch nicht nach Deutschland.

Letztes Update: 14. Juni 1010

Mit dem Auto sicher durch den Winter (günstig Winterfest).

Frosch Tutorial 2Tutorial: Das Auto günstig Winterfest machen.

Noch ist der Wintereinbruch in Köln nicht voll spürbar, allerdings sieht dies in einigen Regionen Deutschlands schon anders aus. Wer sein Auto noch nicht auf die kalte Jahreszeit vorbereitet hat, sollte spätestens jetzt darüber nachdenken sein Fahrzeug hierfür fit zu machen.

Da ich gerade dabei war bei ATU nach Wischerblättern zu stöbern, schiebe ich hier direkt auch noch eine Checkliste nach, wie man mit seinem Fahrzeug sicher durch den Winter kommt. Denn selbst wenn man den Wintercheck selber durchführt und nicht auf eine Werkstatt zurückgreift, so sollte man ein paar Dinge beherzigen:

1) Reifen:

Entgegen vieler Aussagen sind Winterreifen nicht gesetzlich vorgeschrieben. Der Gesetzgeber formuliert in die rechtliche Lage (§ 2 Abs. 3a StVO, “Straßenbenutzung durch Fahrzeuge”) allerdings wie folgt: “Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen“. Das bedeutet, im Schadensfall auf eis- und schneeglatter Fahrbahn können Sommerreifen sehr schnell zu einem Bußgeld und versicherungsrechtlichen Problemen führen. Konkret heißt das: Bis zu 40 Euro und einen Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg.

Grenouille avec un journalGute Winterreifen sind daher ein wichtiger Schritt bei der Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit, da Nässe, Schnee und Eis auf der Fahrbahn die Griffigkeit eben stark beeinträchtigen. Grund hierfür sind unterschiedliche Gummimischungen und Reifenprofile bei Sommer und Winterreifen. Die Gummimischungen härten bei Winterreifen nicht so stark aus und ermöglichen so bereits ab Temperaturen unter 7°C einen besseren Kraftschluss zur Fahrbahn. Ein entsprechendes auf die Jahreszeit abgestimmtes Reifenprofil unterstützt die Griffigkeit. Hierdurch ergibt sich bereits ab Spätherbst ein echter Sicherheitsgewinn auf trockenen und nassen Straßen.

So relativieren sich die Kosten für die Anschaffung sehr schnell. Wichtiger als das vermeiden von Kosten sollte bei der Entscheidung für Winterreifen jedoch immer die Sicherheit für sich selber und alle anderen Verkehrsteilnehmer sein.

Relativ günstig kann man Reifen direkt über das Internet bestellen. Dafür bieten sich drei Anbieter zum vergleichen an: Reifendirekt.de, Reifen.com und Reifen-vor-Ort.de.

Bei Reifendirekt erhalten alle ADAC Mitglieder darüber hinaus noch einen 3% Rabatt auf PKW-Reifen. Dies sollte man beim Vergleich noch beachten. Alle Anbieter vermitteln auch Montagepartner in direkter Nähe zum Wohnort, so dass der lokale Partner noch mitverdient.

2) Hilfe im Notfall:

Ebenso möchte ich euch eine Mitgliedschaft im ADAC empfehlen. Diese schlägt nur mit 33.30 – 44.50 Euro / Jahr zu Buche (je nach Standard Mitgliedschaft) und hat mir in meinem „Pannenjahr“  das ein oder andere Mal in Notsituationen geholfen. Im Fall der Fälle ist man froh nur schnell 6×2 (222222) wählen zu müssen.

3) Kühlerfrostschutz:

In jedem wassergekühlten Motor zirkulieren Flüssigkeiten. Gerade bei tiefen Temperaturen kann ein Moter daher auch einfrieren, was schwere Schäden zur Folge hat. Zugemischte Frostschutzmittel senken wirksam den Gefrierpunkt des Wassers. Gerade wenn jetzt die kalte Jahreszeit kommt, sollte man daher dringend den Stand des Frostschutzes und den Gefrierschutz überprüfen. Geprüft wird mit speziellen Dichtemessern, welche die Gefriergrenze in Grad Celsius anzeigen.

4) Türen

Gerade ältere Türdichtungen werden hart und spröde. Damit diese schön geschmeidig bleiben und bei Minustemperaturen nicht an die Türen anfrieren und reißen, sollte man diese regelmäßig mit Pflegemittel behandeln. Auf die Schnelle funktioniert dies mit Silikonspray, besser und intensiver ist jedoch Paraffinöl.

5) Wischerblätter

Kaputte und eingerissene Wischerblätter gefährden gerade in der dunklen und kalten Jahreszeit die Sicherheit. Zum einen schränkt man sich in der eigenen Sicht ein. Zum anderen wird das Wasser nicht entsprechend von der Scheibe entfernt oder bleiben Schlieren zurück, so wird man leicht durch andere Verkehrsteilnehmer geblendet, da sich Licht der entgegenkommenden Fahrzeuge unvorteilhaft in der feuchten Frontscheibe bricht.

6) Batteriezustand

Im Winter ist die Belastung, welche an die Starterbatterie gestellt wird, besonders hoch. Eine Batterie fühlt sich genau wie wir bei eisigen Temperaturen nicht wohl. Ältere und Batterien mit geringen Kapazitäten sind den Anforderungen über den Winter daher häufig nicht gewachsen und geben bei großer Kälte ggf. ihren Dienst auf. Selbst wenn der Ladezustand noch leicht zu überprüfen ist, so lässt sich eine sicher Aussage über den Batteriezustand nur durch einen Belastungstest mit speziellen Messgeräten erreichen. Die kann jedoch nur in einer Werkstatt durchgeführt werden.

Daher, sollte euer Fahrzeug im Winter trotz Check einmal nicht anspringen, so hilft einem der ADAC Pannendienst auch hier gerne, vorausgesetzt man ist Mitglied. Alternativ die Partnerwerkstatt anrufen. Der einfachste Weg ist jedoch der Anruf bei der örtlichen Taxihotline. Fast alle Taxifahrer haben ein Überbrückungskabel im Fahrzeug. Der Spaß kostet allerdings zwischen 20-50 Euro, der Pannendienst hilft dagegen kostenlos.

Bedenkt noch, nach einer Überbrückung sollte man zwischen 15-20 km Wegstrecke zurücklegen, um die Batterie zu laden. Nur dann wird das Fahrzeug beim nächsten Startvorgang auch wieder anspringen, vorausgesetzt die Batterie war nicht zu tief entladen.

7) Beleuchtung

Alle Scheinwerfer und Leuchten am Fahrzeug sollten vor und während der „dunklen“ Jahreszeit auf Funktionsfähigkeit überprüft werden. Bei Frontscheinwerfern sollte außerdem die korrekte Einstellung überprüft werden, um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden. Hierzu bieten viele Autohäuser die kostenlosen Lichtwochen an. Ebenso sollte man reglmäßig die Scheinwerfer reinigen, um bei Dunkelheit selber noch genug zu sehen. Dafür stehen an den Tankstellen beispielsweise Schwämme und Wasser zur Verfügung. Ein Tempotaschentuch hilft im Notfall aber auch weiter. ;)

Ansonsten wünsche ich allen eine sichere und den Bedingungen angepasste Fahrt durch den Winter 2009/10.